Milchmenge

Irland produziert Milch auf Rekordniveau Premium

Die Irischen Landwirte haben im April 15 % mehr Milch produziert als im Vorjahreszeitraum. Das lag auch an der günstigen Witterung.

In Irland hat sich das Wachstum der Milchanlieferung in den ersten Monaten von 2019 bei günstigen Witterungsbedingungen im Vergleich zu den Vorjahren verstärkt. Im April war das Milchaufkommen für die Jahreszeit ungewöhnlich hoch, meldet die ZMB.

Mit 0,975 ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Claas Jaguar 990 und weitere Häcksler-Neuheiten

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Katharina Lütke Holz

Redakteurin Rinderhaltung

Schreiben Sie Katharina Lütke Holz eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Renke Renken

Ergänzung zu Matthias Zahn:

Das Prinzip der freien Marktwirtschaft - irgendwo findet sich immer einer der es billiger kann, das Transportieren zu LASTEN der UMWELT ist einfach viel zu billig !! Aber es besteht Hoffnung - alleine in D fehlen auf mittelfristige angeblich 40.000 - 60.000 LKW-Fahrer, eines Tages fehlt der Mensch, der das Produkt zum Kunden bringt, die Autobahnen verkommen mit ihrem exorbitanten Verkehrsaufkommen zur nationalen Katastrophe. Irgendwann kommt vielleicht mal jemand auf die Idee, daß es früher auch anders ging

von Matthias Zahn

Zum Glück wurde die Quote abgeschafft!

Jetzt können die Iren den europäischen Binnenmarkt bedienen, machen gute Gewinne und die deutschen Bauern haben das nachsehen. Dafür könnt ihr euch mal bei allen Politikern, Molkereien und DBV Vertretern, welche den Quotenausstieg begrüßt haben, bedanken...... Sie alle haben uns die Konkurrenz vor der Haustüre geschaffen....

von Martin Schmidt

Die irische Weidehaltung

ist eines der Hauptprobleme am europäischen Milchmarkt.

von Egge Mansholt

Jo

Da sag noch einer was gegen die Weidehaltung. :-)

von Renke Renken

Irgendwie muß der Milchmarkt

doch an die Wand zu bekommen sein. Jetzt geben die Iren von Jahr zu Jahr Vollgas, in 5 Jahren haben die dann wahrscheinlich auch ein Nährstoff und Gülleproblem. Umweltschutz und Klim aschutz läßt grüßen, solange wirt immer nur mehr, mehr, und nochmal mehr machen und damit billiger und billiger und nochmal billiger wird das nichts mit Klimaschutz, wir machen uns alle gegenseitig kaputt zu Lasten von Umwelt und Klima. Und die Politik hat keine Antworten, weil immer Wachstum sein muß, damit das Gesamte nicht kollabiert

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen