Milchmarkt

Juni-Milchpreis: Kaum Änderungen zum Vormonat Premium

Die Milchpreise für Juni sind weitestgehend stabil. Einige Molkereien senken das Milchgeld, einzelne erhöhen dagegen.

Die Mehrzahl der Molkereien hält den Milchpreis auf Niveau des Vormonats. Einzelne Milchverarbeiter zahlen geringfügig weniger aus als im Mai, andere wiederum erhöhen das Milchgeld. Das zeigen die ersten Meldungen im top agrar-Milchpreisbarometer.

Im Norden gibt es im Vergleich zum Vormonat nach den bisherigen Meldungen keine Änderung bei den Auszahlungspreisen. So liegt beispielsweise die Meierei Struvenhütten weiter bei 32,50...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Kirsten Gierse-Westermeier

Redakteurin

Schreiben Sie Kirsten Gierse-Westermeier eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Gerd Uken

Wenn man das ganze mal hinterfragt

Warum der Grundpreis so niedrig angesetzt wird. Mit ihren Zuschlägen versuchen sie die MEGs abzuhängen weil deren Preise vielfach an Grundpreis xy Molkerei plus Zuschlägen hängt. R F/C Nacht das dann das sie mit einem negativen Grundpreis rechnen für Stallhaltungsbetriebe u. Weidemilch extra bezuschussen. Dann kommen noch GVO Zuschlag u. Planet Proof für Programmteilnehmer dazu. Fazit man kann fast nicht mehr vergleichen- selbst der LTO gibt nicht den korrekten DMK Preis mehr an( bewusst oder unbewusst?).

von Gerd Uken

@Hermann K

Geh doch mal auf dieses Link:http://www.milkprices.nl/Reviews/nl201905.pdf der ist zwar für Mai aber da wird der Milchpreis DMK bei 4,2 Fett angegeben! Vielleicht merkst ja was....

von Gerd Uken

Der Milchpreis July

The FrieslandCampina guaranteed price decreases by 0.75 euros compared to the guaranteed price of last month (35.75 euros). This includes a downward correction of 0.39 euros. The prices for raw milk paid by the reference companies are expected to fall slightly in July. This month is the protein value 571.32 euros, the fat value 285.67 euros and the lactose value 57.13 euros per 100 kilos. The guaranteed price applies to 100 kilos of milk with a protein content of 3.47 percent, a fat content of 4.41 percent and a lactose content of 4.51 percent and is exclusive of VAT. The amounts shown apply to an average supply of 800,000 kilos of milk annually Lieber Hermann ist da der Landliebezuschlag schon mit eingerechnet in Deutschland??

von Hermann Klümpen

Lieber Gerd,

der RFC Milchpreis wird in Deutschland auf der Abrechnung mit 4,0% Fett und 3,4 % Eiweiß angegeben und braucht nicht umgerechnet werden. Die Aussage zur Nachzahlung finde ich beeindruckend.....außer Dir weiß das noch niemand !

von Martin Siekerkotte

Katastrophal

DMK zahlt den schlechtesten Preis alle anderen hängen sich drann was ist eigendlich mit Artikel 148 und was machen Ingo u Heinz molkerei handel verdienen immer mehr

von Willy Toft

Wie denn auch, der schlechte Preis wird eben mal für ein halbes Jahr fest gezurrt!

Von einem funktionierenden Markt entfernen wir uns immer weiter! Zum Herbst müsste der Preis ja explodieren, denn sie Anlieferung geht permanent zurück. Schauen wir mal welche Tricksereien vom Handel, unsere Meiereien wieder ausgesetzt werden, damit der Milchbauer wieder nicht seinen gerechten Lohn bekommt! Schlafen unsere Funktionäre nur noch, oder wie interpretieren die solche Meldungen?

von Gerd Uken

Meine Rechnung

35,75 +. 0,35 Umrechnungsfaktor - 1,19 Fettdifferenz - 0,40. Eiweisswert - 0,49 Feste Kosten = 34,02. bei 800000 Jahresmenge „ Kahle Milchpreis „! Es könnte noch Nachzahlung geben von bis 2,5 Cent Nicht berechnet GVO u. Weidezuschlag

von Gerd Uken

Liebe TA Redaktion

Ich hätte zu gerne mal gewusst wie ihr den RF/C Milchpreis errechnet NL Grundpreis bei 800.000 Jahresmenge ist 35,75 bei 4,41 Fett u. 3,47 Eiweiß und 1:1,03 ????

Anmerkung der Redaktion

RFC zahlt den deutschen Mitgliedern einen eigenen Milchpreis, der nicht mit dem niederländischen Milchpreis vergleichbar ist. Den deutschen Milchpreis weist RFC separat aus, und diesen Preis veröffentlichen wir.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen