Insolvenz

Kohrener Landmolkerei aufgekauft

Die Conzima Food GmbH aus dem Allgäu hat die Kohrener Landmolkerei aus der Insolvenz gekauft.

Die Kohrener Landmolkerei aus Penig (Sachsen) hatte Mitte Juli 2019 einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der Fortbestand der Molkerei mit 75 Mitarbeitern sei mit dem Besitzerwechsel nun gesichert, berichtet die Conzima Food GmbH. Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Der Kauf der Kohrener Landmolkerei soll der Startschuss zum Aufbau einer kleineren Unternehmensgruppe im Molkereibereich sein. „Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren mehrere Molkereibetriebe unter unserem Dach zu vereinen und diese konsequent auf die Nischenproduktion auszurichten“, sagt der Geschäftsführer der Conzima Food GmbH, Rüdiger Fricke. „Unser Fokus wird dabei eindeutig auf der Leistungs- und Qualitätsführerschaft liegen“, so Fricke weiter.

Dazu will das Unternehmen die Marke Kohrener Landmolkerei weiter in der Region verankern. Ebenso will Fricke die Verarbeitung von Spezialprodukten, wie Weide- und Heumilch fokussieren, um Produkte zwischen konventioneller und Bio-Milch zu etablieren. Insbesondere die Heumilch der Kohrener Landmolkerei sei ein Premiumprodukt mit guten Marktchancen.

Benzin, Diesel, Heizöl oder Gas werden teurer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Julia Hufelschulte

Redaktion Rind

Schreiben Sie Julia Hufelschulte eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Insolvenzverfahren bei Kohrener Landmolkerei

vor von Kirsten Gierse-Westermeier

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen