Molkereien

Lactalis verlegt Frischelager nach Bayern

Der Molkereikonzern Lactalis verlegt sein Frischedienstlager von Ravensburg nach Neuburg an der Donau. Dort wird derzeit ein neues Logistiklager gebaut.

Die französische Molkerei Lactalis baut an ihrem Standort in Neuburg an der Donau in Bayern ein neues Logistikzentrum und gibt dafür in Ravensburg zum Ende des Jahres sein Frischelager auf. In Neuburg sollen künftig alle Milchprodukte in kleinen Verpackungsgrößen für Supermärkte kommissioniert und konfektioniert werden. Das schreibt die Schwäbische Zeitung in ihrer aktuellen Ausgabe.

Hintergrund der Verlagerung sei, dass man alle Kommissionierungs- und Konfektionierungsarbeiten künftig mit eigenen Mitarbeitern betreiben wolle. Bisher werden in Ravensburg für diese Arbeiten neben eigenen Mitarbeitern auch ein externer Dienstleister eingesetzt. Da in Neuburg hauptsächlich Frische-Produkte hergestellt werden, in Ravensburg dagegen vor allem Milchpulver für die Industrie erscheint der geplante Schritt logisch.

Von der Verlagerung sind 13 Mitarbeiter betroffen, allen wurde laut dem Zeitungsbericht ein neuer Vertrag angeboten. Zwei am Hauptsitz, den übrigen in Neuburg. Dort würden 20 neue Stellen entstehen. Wieviel Lactalis in Neuburg in das neue Logistikzentrum investiert, gibt der Konzern nicht bekannt.