Aldi-Reaktion

Milchpreisverhandlungen: Aldi weist Vorwürfe zurück

Aldi reagiert in einer Pressemitteilung auf die Vorwürfe, das Coronavirus als Anlass für vorzeitige Preisverhandlungen zu nehmen. Grund seien organisatorische Begebenheiten.

„Aktuelle globale Entwicklungen wie die Verbreitung des sogenannten Coronavirus beeinflussen zwar die Weltmarktsituation und damit die Weltmarktpreise (wie derzeit auch bei zahlreichen Rohstoffen), sind aber in keiner Weise ausschlaggebend für den Zeitrahmen unserer Verhandlungen“, erklären Aldi Nord und Aldi Süd in einer gemeinsam veröffentlichten Pressemitteilung. Nach Angaben von Aldi treffe ein aktuell in der Lebensmittel-Zeitung dargestellter Zusammenhang nicht zu.

Turnusmäßige Preisverhandlungen

Auch der implizierte Vorwurf einiger Molkereien, Aldi habe den Stichtag der Verhandlungen aus taktischen Gründen vorgezogen, sei falsch. Die Handelsunternehmen befänden sich turnusmäßig in den Ausschreibungen der sogenannten Weißen Linie, heißt es weiter. „Grund für eine um vier Wochen vorgezogene Verhandlung sind interne, administrative Abläufe in beiden Unternehmensgruppen“, erklärt Aldi.

Konstruktiver Dialog

Einige Angebote potentieller Lieferanten lägen allerdings deutlich über den aktuellen Notierungen. Da Aldi eine zunehmende Eskalation auf verschiedenen Ebenen beobachte, kündigte das Handelsunternehmen "als Zeichen der Deeskalation" an, den Angebotszeitraum mit den potentiellen Lieferanten zu verlängern. Das jüngste Treffen zwischen Vertretern von Aldi Nord und Land schafft Verbindung Deutschland sei genauso Ausdruck eines konstruktiven Dialogs, wie die Teilnahme von Aldi an dem Spitzengespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel Anfang Februar. Nach eigenen Angaben setzt Aldi einen Dialog auf sachlicher und kooperativer Ebene voraus.

Die Redaktion empfiehlt

Landwirte demonstrieren gegen eine von Aldi geforderte Preissenkung für Milchprodukte. Sie werfen Aldi unfaire Handelspraktiken vor. Zuletzt hieß es, Aldi habe sich gesprächsbereit gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Qualität?

wenn ich mir das Vorgehen von Aldi und die anderen Discounter ansehe, dann frage ich mich: geht es noch um Qualität oder nur um Profit. Man kann den Bauern, die hochwertige Ware liefern und immer mehr Auflagen erfüllen müssen, nicht die Weltmarktpreise um die Ohren hauen. Qualität hat ... mehr anzeigen

von Martin Schmidt

Sinnfrei

Aldi sieht in seiner Reaktion keinen Grund für eine deutliche Preiserhöhung, welche unsere Molkereien, für uns einfordern. Daher sind die Bauern sauer. Wir brauchen leinenen Dialog mit warmen Worten, wir brauchen einfach mehr Milchgeld auf den Höfen. Vielleicht sollte sich ... mehr anzeigen

von Steffen Hinrichs

Unterstützt ALDI jetzt die heimische Landwirtschaft mit Nachhaltigkeit

Oder gibt sie dem Klimaschutz die "Rote Karte " !!

von Gerd Uken

Meinerseits wäre dazu noch an zu merken

„ Für die Verhandlung unserer Einkaufspreise orientieren wir uns an Weltmarktpreisen. Dieser unterliegt vor allem im Bereich Milchprodukte deutlichen Schwankungen und Währungsveränderungen. Hieraus ergeben sich aktuell keine Anzeichen für einen Anstieg. Dennoch liegen die Angebote ... mehr anzeigen

von Kurt Brauchle

Den ehrbaren Kaufmann

in ihrer Argumentation anzuführen war den Herren da wohl doch zu peinlich.

von Willy Toft

Aldi will Qualität, aber nicht zum Weltmarktpreis, merken die noch was?

Aldi will sich mit ordentlicher guter Ware eindecken, wir haben sie, der Weltmarkt hat andere Standards! Da müssen unsere Meiereien stets immer wieder drauf hinweisen, und alle anderen "Bekundungen" von Lieferverlässlichkeit und Qualitätsverlässlichkeit erhalten sie nur von uns hier, ... mehr anzeigen

von Dr. Willi Billau

Dann zahlt doch mal 5 Cent mehr, ihr Pharisäer

und alle Gleichgesinnten ziehen mit! Auf, ALDI geh voran!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen