Mit dem „fünf-Punkte-Plan“ Mortellaro bekämpfen

An dem Seminar „Mortellaro: fünf-Punkte-Plan zur Sanierung Ihres Betriebes“, referierte unter anderem Tierärztin Dr. Andrea Fiedler aus München. Knapp 30 Teilnehmer nahmen am Seminar teil, das das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem in Zusammenarbeit mit top agrar veranstaltete.

An dem Seminar „Mortellaro: fünf-Punkte-Plan zur Sanierung Ihres Betriebes“, referierte unter anderem Tierärztin Dr. Andrea Fiedler aus München. Knapp 30 Teilnehmer nahmen am Seminar teil, das das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem in Zusammenarbeit mit top agrar veranstaltete.
 
Fiedler ging in Theorie und Praxis auf die fünf Punkte des Plans ein:

1.Externe Biosicherheit: Hier geht es darum, das Einschleppen von Krankheitserregern in den Betrieb zu verhindern, beispielsweise durch überbetrieblich genutzte Arbeitsgeräte.
 
2.Die interne Biosicherheit soll den Infektionsdruck innerhalb des Betriebes verringern. Dafür sei ein optimierter Kuhkomfort und das Vermeiden der Krankheitsübertragung zwischen den Kühen notwendig.
 
3.Frühe Erkennung, Dokumentation und Einzeltierbehandlung: Das frühzeitige Erkennen von Mortellaro ist sehr wichtig. „M1 (beginnende Mortellaro) ist das Stadium, was am besten behandelt werden kann und auch behandelt werden muss“, betont Fiedler. „Das wird in der Praxis oft vernachlässigt. M1-Stadien sieht man allerdings nur, wenn man einen Blick in den Zwischenklauenspalt wirft.“
 
4.Verminderung der Bakterienmenge auf der Klaue: Die regelmäßige Klauendesinfektion mit registrierten Bioziden soll die Anzahl akuter Dermatitis digitalis Wunden reduzieren. Automatisierte Systeme bringen hier viele Vorteile mit sich: häufige Anwendung, Kombination von Reinigung und Desinfektion sowie die frische Desinfektion bei jeder Kuh.
 
5.Klauengesundheitsziele festlegen und den Erfolg überwachen. (jm)

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.