Niedersachsen: 0,7 % der Betriebe halten über 500 Milchkühe

Ein Großteil der Milchviehhalter in Niedersachsen hält 50 bis 200 Kühe. Weniger als 1 % der Betrieben haben über 500 Milchkühe. Laut einer Umfrage ist die Zahl der Milchkühe auf deutschen Betrieben insgesamt deutlich geringer als von Verbrauchern vermutet.

Die Anzahl der Milchkühe in Niedersachsen ist seit November 2017 um 16.026 (-1,9 %) auf 849.192 Tiere zurückgegangen. Im Durchschnitt lebten im November 2018 auf Niedersachsens Milchviehbetrieben 92 Milchkühe. Die Zahl der Milchviehbetriebe ging um 401 (-4,2 %) auf 9.228 zurück. Das geht aus Erhebungen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) hervor. Damit habe sich auch in 2018 der langjährige Trend beim Rückgang der Milchviehhaltungen weiter fortgesetzt, so die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN).

In Niedersachsen gibt es 69 Haltungen mit mehr als 500 Milchkühen. Diese Betriebe halten im Durchschnitt 691 Kühe und zusammen 5,6 % der Kühe in Niedersachsen.

Überwiegend Familienbetriebe

Grundsätzlich liege die Milchviehhaltung in Niedersachsen fast ausschließlich in der Hand von Familien, die ihre Betriebe mehrheitlich seit vielen Generationen führen. Größere Haltungen ermöglichen es häufig, dass mehrere Nachkommen oder Geschwister einer Generation mit ihren Familien von den Betrieben leben und diese weiterentwickeln können.
Vielfach stellen diese Betriebe auch weitere Beschäftigte ein und sorgen damit für Ausbildung und Beschäftigung im ländlichen Raum. Zugleich profitieren die Betriebsleiterfamilien vielfach von ihren Mitarbeitern, so dass Freiräume für den in der Landwirtschaft immer noch nicht selbstverständlichen Urlaub geschaffen werden können.

Strukturen in der Milchviehhaltung kleiner als von Vielen erwartet

In einer forsa-Studie der LVN schätzten 53 % der befragten Verbraucher einen durchschnittlichen Milchviehbetrieb in Deutschland auf bis zu 100 Kühe. 45 % schätzten die Betriebe sogar deutlich größer ein.

Die milchwirtschaftlichen Betriebe halten geringere Kuhzahlen als die Verbraucher vermuten. (Bildquelle: forsa/LVN)


Im überwiegenden Teil der niedersächsischen Milchviehhaltungen leben 50 bis 199 Tiere. (Bildquelle: Landesamt für Statistik Niedersachsen. )

(Erklärung: Die Zahlen der Milchviehbetriebe und der Milchkühe werden der HIT-Datenbank entnommen. Dabei wird keine Unterscheidung zwischen Milchvieh- und Ammenkuhhaltung gemacht, sodass die Mutterkühe in der Anzahl der Milchkühe enthalten sind.)