Schadensersatz

Omira-Verkauf: Lactalis will 23 Mio. € zurück Premium

Zwischen dem französischen Molkereikonzern Lactalis und der Omira Oberland Milchverwertung GmbH knirscht es gewaltig.

Der französische Molkereikonzern Lactalis hat gegenüber den Omira-Bauern jetzt Schadenersatzansprüche in Höhe von ca. 23 Mio. € angemeldet. Das geht aus einem Rundbrief an die Mitglieder, der der top agrar-Redaktion vorliegt, hervor. Danach beziffert der Konzern seinen direkten Schaden, der nun nach einer über einjährigen Prüfungsphase festgestellt wurde, auf 4 Mio. €. Damit seien unter anderem Kosten für mangelhaften Brandschutz an Gebäuden, für ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Claas präsentiert völlig neu entwickelte Lexion-Mähdrescher

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Silvia Lehnert

Redakteurin SÜDPLUS

Schreiben Sie Silvia Lehnert eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Erwin Schmidbauer

Da kauft eine Firma eine andere und kümmert sich nicht um die Rahmenbedingungen? Und jetzt gibt man den anderen für die eigenen Fehler die Schuld und fordert Ersatz? So leicht möchte ich es auch mal haben.

von Gerd Uken

Der Geschäftsführer Ralph Wonnemann

Hat das Werk zum 31.12.2018 verlassen!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen