ife Institut

Rohstoffwert Milch im April bei 27,0 Cent Plus

Der Kieler Rohstoffwert Milch ist im April auf 27,0 Cent je kg Milch gefallen. Damit liegt er um 3,6 Cent unter dem Wert des Vorjahresmonats.

Im April 2020 sank der aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver ermittelte Kieler Rohstoffwert Milch um 5,1 Cent auf 27,0 Cent je kg Milch. Das berichtet die ZMB. Das ife Institut für Ernährungswirtschaft Kiel ermittelt den Wert monatlich auf Basis der Marktpreise...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

von H.Günter Perlberg

Milchmengenreduzierung

Es gibt keinerlei rechtliche Grundlage für eine verpflichtende Mengenreduzierung, und es wird auch nie wieder eine geben. Alles andere ist reines Wunschdenken.

von Gerd Uken

Anmerkung

Zur Butter der Butterpreis liegt aktuell bei 2,59 kg den Preis hat der auch so nette Aldi runtergeprügelt. Da war doch was der hat auch noch den Trinkmilchpreis um 5 Cent erhöht - das die Chefeinkäufer sich das wieder holen ist klar. Fährt denn Freitag auch jemand zu Netto? Butter ... mehr anzeigen

von Markus Vagts

Mit dem BDM

rechnet uns ein Nicht-DBV seit Jahren regelmäßig vor, daß die Kosten durch den Milchpreis nicht gedeckt sind. Wenn also seit Jahren öffentlich bekannt ist, daß die Kosten nicht gedeckt sind, warum wurde dann soviel Geld in diese Produktionsrichtung investiert ?

von Alois Riedl

Vollkosten Versus Variable Kosten

Und das ganze wiederum versus Ganz großen (Ab)Sprung oder alternative Verwertungsmöglichkeiten Risiko/Nutzen Abwägung...

von Willy Toft

Das ist ja mal eine Verniedlichung der Situation, brauchen wir uns nicht Sorgen?

Solange hier kein "Reduzierungsprogramm" läuft, senden wir Alle(Bauern und Meiereien), die verkehrten Signale zum Handel und LEH! Bei den Augenblicklichen Verhandlungen läuft schon alles wieder auf den Mineralwasserpreis zu, der bekanntlich leichter zu erwirtschaften ist, als unsere ... mehr anzeigen

von Bernd Müller

Herr Toft

Es müssen aber auch alle Erzeuger zumindest in der Eu mitmachen bei einem Reduzierungsprogramm, sonst bringt es gar nichts!

von Hans Nagl

???

33 Cent minus 20% ist 26,4 Cent ist also 20 % Milch ohne Geld. Aber eine verpflichtende Reduktion um 5% oder 10 % ist unmöglich ?

von Gerd Uken

Läuft doch bestens

Wir liegen 2% über Vorjahresanliegerung und die Experten rechnen uns ja vor das die Mengenreduzierung nichts bringt https://www.facebook.com/100003316802531/posts/2921108891342976/

von Albert Maier

Ja was denn jetzt,

liegt der Rohstoffwert über oder unter dem Vorjahreswert??

von Matthias Zahn

Abwärtstrend

Mündlichen Aussagen zufolge peilen die ersten Norddeutschen Molkereien im Juni die 25 ct Auszahlungspreis an. Aber der DBV sieht nach wie vor keinen Handlungsbedarf...... Nässe, Dürre, Quotenausstiegs- Desaster, nochmal Dürre und dieses Jahr startet auch nicht gerade gut..... Wieviel ... mehr anzeigen

von Renke Renken

Und in Land und Forst

liest man, daß jeder jetzt seine betriebliche Ablieferungsmenge neu ausjustieren soll. Was für ein Schwachsinn, ob sich der Autor des Artikels wohl selber schon mal reden gehört hat geschweige denn seine geschriebenen Mist mal entsprechend logisch aufbereitet hat. So langsam kann man ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen