Milcherzeugung

Schweden: Zu viel Ökomilch am Markt

In Schweden lief die Produktion von Ökomilch im vergangenen Jahr dem Markt davon. Das hatte sinkende Erzeugerpreise zur Folge.

In Schweden ist die Produktion von Ökomilch im vergangenen Jahr um 12 % gestiegen. Wie die Landwirtschaftsbehörde Jordbruksverket berichtet, haben die schwedischen Bauern im Jahr 2018 ungeachtet der Dürre und Futterknappheit insgesamt 465.000 t und damit 50.000 t mehr Biomilch erzeugt als im Jahr zuvor. Der Anteil der ökologisch erzeugten Milch an der Gesamtproduktion stieg auf mehr als 16 %. Im gleichen Zeitraum zog die Erzeugung von Biokonsummilch laut den Behördenangaben jedoch lediglich um 1 % auf 141.400 t an.

Deutlich stärker habe die Produktion von ökologischen Rahmprodukten zugelegt, und zwar um 10 % auf 5.900 t. Ein leichtes Minus verzeichneten die Statistiker von Jordbruksverket hingegen beim Biokäse, von dem insgesamt 1.600 t hergestellt worden seien. Unter dem Strich habe im vergangenen Jahr die Verarbeitung und Vermarktung von ökologischen Molkereiprodukten mit der Rohmilcherzeugung nicht Schritt gehalten, bilanzieren die Fachleute. Damit sei auf der Rohstoffseite ein Überangebot aufgelaufen, das sich auch in sinkenden Erzeugerpreisen für ökologisch produzierte Milch niedergeschlagen habe.

Die unbefriedigende Erlössituation hat nach Einschätzung der Behörde aber bereits zu einer Angebotsreaktion geführt: In der ersten Jahreshälfte 2019 soll die Biomilcherzeugung nicht mehr über der Vorjahreslinie gelegen haben.


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Deutschland vor drei Jahren

2016 haben die deutschen Molkereien es nur geschafft, den Bio-Milchpreis hoch zu halten, weil sie einen teilweisen Aufnahmestopp für neue Betriebe hatten. Die Nachfrage wächst halt nicht in den Himmel, wenn auch kontinuierlich.

von Willy Toft

Die Öko- Branche muss genauso den Markt im Auge behalten!

Aus Jüdland(DK) kommt schon Milch zu Deutschen Meiereien. So werden die es wohl geschafft haben, alles eine Meierei in Dänemark und Schweden!

von Gerd Uken

Wie haben sie das denn hinbekommen

Angebot der Nachfrage angepasst?? Wer hat das gesteuert?

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen