Milchmarkt

September-Milchpreise: Stagnierend bis aufwärts

Im September lagen die Grundpreise der Molkereien in Deutschland zwischen 28,45 und 36 ct/kg. Während einzelne Preise leicht anziehen, hielten die meisten Molkereien ihren Vormonatspreis.

Die ersten Meldungen im top agrar-Milchpreisbarometer vom Monat September zeigen eine relativ einheitliche Tendenz. Die meisten Molkereien beließen den Milchpreis auf dem Niveau von August, einige erhöhten. Den höchsten Milchpreis zahlen die Milchwerke Berchtesgadener Land mit 36 ct/kg. Den niedrigsten Grundpreis erhalten Lieferanten der Sachsenmilch (Müller) mit 28,45 ct/kg. Die jeweiligen Zuschläge finden Sie mit einem Klick auf den Namen der Molkerei.

Im Norden erhöhten die Breitenburger Milchzentrale und die Meierei-Genossenschaft Gudow-Schwarzenbek ihren Preis von 30 auf 31 ct/kg. Der Grundpreis der Molkereien Barmstedt und Rücker stieg um 1 ct auf 30...


Mehr zu dem Thema