Spotmilch-Preise steigen weiter

Die Preise für freie Milch haben in dieser Woche weiter zugelegt: In den Niederlanden kletterte die Spotmilch-Notierung auf 36,8 ct/kg, in Italien auf 38,5 ct/kg.

Die Preise für Spotmilch steigen. (Bildquelle: EU-Komission)

Die Preise für freie Milch haben in dieser Woche weiter zugelegt: In den Niederlanden kletterte die Spotmilch-Notierung auf 36,8 ct/kg (4,4 % Fett frei Rampe Molkerei). In Italien stieg sie auf 38,5 ct/kg (bei 3,6 % Fett, frei Molkerei). Das berichtet die Marktbeobachtungsstelle der EU.

Artikel geschrieben von

Patrick Liste

Redakteur Rinderhaltung

Schreiben Sie Patrick Liste eine Nachricht

Einbruch auf Hof Röring: 900 Mastschweine verenden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Ulrich Rist

Wieder mal den Markt falsch eingeschätzt.

Da haben die Molkereichefs, uns im Frühjahr aber wieder einmal zu billig verkauft. Immer das Gleiche Spiel. Es ist zum K.......! Es wäre wünschenswert wenn diese Preisdrückermolkereien kein Angebot abgeben dürften.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen