Süddeutsche Rindermast-Tage 2018: Jetzt anmelden!

Rindfleisch genießt ein gutes Image. Um damit auch Geld zu verdienen, müssen Bullenmäster jedoch Produktionstechnik und Vermarktung im Griff haben. Vier Referenten diskutieren die Erfolgsfaktoren spezialisierter Bullenmäster auf zwei Süddeutschen Rindermasttagungen von top agrar.

Süddeutsche Rindermast-Tage 2018 in Mettenheim und Weichering (Bayern). (Bildquelle: top agrar)

Rindfleisch genießt ein gutes Image. Um damit auch Geld zu verdienen, müssen Bullenmäster jedoch Produktionstechnik und Vermarktung im Griff haben. Vier Referenten diskutieren die Erfolgsfaktoren spezialisierter Bullenmäster auf zwei Süddeutschen Rindermasttagungen von top agrar.

Referenten und Themen

Neubau, Tierwohl – Rendite?

Markus Schulze Finkenbrink, Spezialisierter Bullenmäster aus Westfalen
Im neuen Tretmiststall ist alles auf das Tierwohl ausgerichtet. Der spezialisierte Bullenmäster kann den Vergleich zum Altgebäude ziehen und berichtet über Arbeitsorganisation, Einkaufs- und Vermarktungsstrategien. 

Drei betriebliche Standbeine

Harald Blumenstock, Bullenmäster aus Baden-Württemberg
Der Bullenmäster setzt bei Produktion und Vermarktung ganz auf Regionalität. Das heißt: Bullenkälber aus der Region, Futtermittel aus Eigenanbau und Vermarktung an Metzger der Region. Hinter dem Konzept steht eine gute Öffentlichkeitsarbeit.

Erfolgsrezepte der Bullenmast

Christian de Joung, Spezialberater Rindermast aus Niedersachsen
Der Spezialberater berät Betriebe in den Bereichen Fütterung und Haltung, Tiergesundheit und Stallbau. Er kennt die Produktionskosten und weiß, was einen guten Betrieb ausmacht.

Grassilage in die Ration? 

Georg Terler, HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Österreich
Wie wirkt sich Grassilagefütterung auf Mastleistung, Schlachtleistung und Fleischqualität aus? Georg Terler berichtet von neuen Trends in der Rindermast und welche Steigerung der Wertschöpfung dahintersteckt.
 
 
Termin & Ort

30. Januar 2018
9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
84562 Mettenheim
 
31. Januar
9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
86706 Weichering

Kosten & Anmeldung

top agrar-Abonnenten können zum Vorzugspreis von 99 € (o. MwSt.) teilnehmen, Nicht-Abonnenten zahlen 129 € (o. MwSt.). Mit inbegriffen sind Begrüßungskaffe, Mittagessen, Pausengetränke und Seminarunterlagen.
Anmeldung und weitere Infos hier.
 


 
 

Artikel geschrieben von

Katharina Lütke Holz

Redakteurin Rinderhaltung

Schreiben Sie Katharina Lütke Holz eine Nachricht

Paris Glyphosat Politik erntet Proteste

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen