Kommentar

Tierschutzleitlinie: Rindermäster formiert Euch!

Die Tierschutzleitlinie Rindermast soll bald auch für Bayern gelten. Südplus-Redakteurin Silvia Lehnert kommentiert, wie die bayerischen Bullemäster das verhindern können.

Wahrscheinlich können Sie es auch schon nicht mehr hören: Die Politik will die kleinen Familienbetriebe erhalten und ihnen Zukunftsperspektiven ermöglichen. Im Superwahljahr 2021 hört man dieses Bekenntnis besonders oft. Gleichzeitig kommt gerade für diese „bäuerlichen Strukturen“ ein Knüppel nach dem anderen.

Nachdem bereits die Anbindehaltung bei Milchkühen angezählt ist, sind jetzt die Rindermäster dran. In Bayern soll in diesem Jahr eine Tierschutzleitlinie Rindermast nach dem niedersächsischen Vorbild erarbeitet werden.

Auch wenn noch kein Entwurf vorliegt, steht fest: Mäster brauchen in Neu- und Altbauten künftig deutlich mehr Platz pro Tier in der Endmast und müssen z. B. mit Gummimatten in Vollspaltenbuchten für mehr Liegekomfort sorgen. Gerade Milchviehbetriebe mit Bullenmast, die in...

Die Redaktion empfiehlt

Der Praxisleitfaden EiKoTiGer soll die Tierwohlkontrolle durch den Landwirt ermöglichen. Der Orientierungsrahmen enthält aber Werte, die kein konventioneller Betrieb realisieren kann!

KTBL sowie Thünen-Institut empfehlen in der Rindermast ein Platzangebot von 6 m2 pro Tier. Bullenmäster und Verbände sind fassungslos und befürchten einen Strukturbruch. Fachleute äußern sich...

Etliche Bullenmäster haben keinen Puffer mehr. Eine gute Ernte und nachhaltig höhere Erlöse sind notwendig, um die Betriebe am Leben zu halten.

Die Borchert-Kommission plant den Umbau der Nutztierhaltung. Nun hat die AG Rind ihre Vorschläge für die Milchviehhaltung ausgearbeitet. top agrar kennt die Einzelheiten.

Mitte März nahm der Widerstand der roten Seite gegen weitere Preisaufschläge für Jungbullen zu. Schlachter klagten über Probleme beim Weiterverkauf.

Rindermäster sind sauer. Der Leitfaden "Eigenkontrolle Tiergerechtheit" enthält unrealistische Werte zum Flächenbedarf. Das wäre das Ende für die deutsche Bullenmast.


Diskussionen zum Artikel

von Josef Doll

Die Überschrift heißt: FORMIERT EUCH

Wir formieren uns machen ein Konten in die Nase vor laufender Kamera und ----- und --- nichts passiert !!! Weil unsere Qualitätsmedien, öffentlich oder nicht , das Thema nicht interessiert . Meine Überschrift das das Abschieben von Flüchtlinge ein größeres Medienecho als das ... mehr anzeigen

von Josef Doll

(...)

(...) Nach dem DLF müssen wir weniger Fleisch essen . Das geht natürlich nur wenn "WIR" voranschreiten. Das ist immer so Wir müssen voranschreiten um die Welt zu verbessern. Im übrigen im DLF gilt Gülle als Brandbeschleuniger DFL Umwelt 11,30 bis 12 Uhr vom 25.04.2021 . Und ich soll ... mehr anzeigen

Anmerkung der Redaktion

21:51: Lieber Herr Doll, danke für Ihren Kommentar. Den ersten Teil mussten wir allerdings leider löschen, wie Sie selbst schon vermutet haben. Bitte bleiben Sie sachlich, der entfernte Vergleich gehört hier nicht hin und hat nichts mit Landwirtschaft zu tun. Danke, Ihre top agrar Redaktion

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen