Online-Tagung

Jetzt noch Anmelden: top agrar-Dairy Event

Wirtschaftliche Färsenaufzucht, gesunde Euter und nachhaltig über 13.000 kg Milch melken. Das sind die Themen beim top agrar-Dairy Event am 25. November. Melden Sie sich jetzt an!

Gesunde Kühe, hohe Leistungen. Das sind wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Milchproduktion. Wie Sie diese und weitere bedeutende Ziele erreichen, zeigen Experten aus der praktischen Beratung und ein Praktiker beim top agrar-Dairy Event.

Rentabel Färsen aufziehen

Stefan Neumann (Agrarberatung Koesling & Anderson)

Eine intensive Kälberaufzucht hat sich in den letzten Jahren auf vielen landwirtschaftlichen Betrieben etabliert. Die Vorteile für Gesundheit, Wachstum und Leistungspotenzial der späteren Kuh überzeugen. Doch dieses Potenzial verschenken viele Betriebe in der Jungviehaufzucht, sagt Stefan Neumann von der Agrarberatung Koesling & Anderson.

Aus der täglichen Arbeit mit Milcherzeugern weiß er: Es lohnt sich bei der Fütterung, dem Management und Gesundheit der Nachzucht noch genauer hinzuschauen. Das kann auch die Rentabilität der gesamten Milchproduktion steigern. Wie das gelingt, erklärt er in seinem Vortrag.

Die Euter gesund halten

Dr. Martin tho Seeth (Tierarztpraxis Freren und Hochschule Hannover)

Vorbeugen statt behandeln: Risikofaktoren für die Eutergesundheit erkennen, identifizieren und managen! Das ist nicht nur die wirtschaftlichste Lösung, sondern auch im Sinne eines reduzierten Antibiotikaeinsatzes sinnvoll.

Wo mögliche Schwachstellen für die Eutergesundheit im Stall, im Melkstand oder am Roboter sind, zeigen Kennzahlen zur Eutergesundheit. Doch was sagen diese wirklich aus? Wie nutzen Betriebe die Daten in der Praxis und wo liegt das Potenzial für die Datenauswertung? Das berichtet Martin tho Seeth, praktischer Tierarzt und Wissenschaftler an der Hochschule Hannover.

Intensiv und nachhaltig

Lutz Decker (Milcherzeuger aus Hohenhameln, Niedersachsen)

Hohe Leistungen und nachhaltig wirtschaften: Das schließt sich nicht aus! Davon ist Lutz Decker, Milcherzeuger aus Hohenhameln in Niedersachsen, überzeugt. Er bewirtschaftet einen Betrieb mit 270 Milchkühen, Ackerbau und Biogasanlage. Seine Milchviehherde erreicht eine Spitzenleistung von 13.500 kg Milch. Wichtig für Decker ist die Kennzahl „Liter je Arbeitskraft“. An dem Ackerbaustandort setzt er auf regenerativen Anbau, auch um nährstoffreiches Grundfutter zu erzeugen. Sein Ziel ist mittelfristig klimaneutral Milch zu produzieren. Wie er das erreichen will, berichtet er in seinem Vortrag.

Termin und Anmeldung

Auch in diesem Jahr wieder digital: Mit Blick auf die ungewisse und schwer planbare Corona-Situation findet das top agrar Dairy Event erneut online statt.

25. November 10.00 bis 12.00 Uhr (Online-Konferenz)

top agrar-Abonnenten nehmen zum Preis von 29 € teil. Nicht-Abonnenten zahlen 49 € (beides zzgl. MwSt.).

Anmeldung und Infos unter:

www.topagrar.com/dairyevent2021 oder Telefon: 02501 801 4376.

Anmeldeschluss: 24. November 2021

Logos von GEA, ProtiSpar und smaxtec

Unterstützer der Veranstaltung. (Bildquelle: Werkbilder)


Mehr zu dem Thema