USA steigern Export

Die amerikanische Milchwirtschaft hat die Milch- und Käse-Exporte gesteigert. Im ersten Quartal 2014 haben die USA ihre Position als Lieferant am Weltmarkt ausgebaut. Im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum legten die Ausfuhren von Magermilchpulver um 20 % und die von Käse um 42 % zu.

Die amerikanische Milchwirtschaft hat die Milch- und Käse-Exporte gesteigert. Im ersten Quartal 2014 haben die USA ihre Position als Lieferant am Weltmarkt ausgebaut. Im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum legten die Ausfuhren von Magermilchpulver um 20 % und die von Käse um 42 % zu.
 
Die bereits im Vorjahr gestiegenen Exporte von Magermilchpulver legten nochmal zu: Die US-Milchwirtschaft exportierte fast 20 % mehr Pulver und erreichte damit ein Volumen von 126.549 t. Zunehmend bedeutender werden auch die Käseausfuhren. Sie legten um 42 % auf knapp 100.000 t zu. Gleichzeitig sind die Einfuhren von Käse weiter leicht zurück gegangen.
 
Der Butterabsatz am Weltmarkt hat sich fast verdoppelt und die Ausfuhren von Molkenpulver stiegen immerhin um knapp 11 %. Neben Käse sind auch die Einfuhren von Butter und Kasein weiter gesunken. Die US-Exporte werden weiterhin teilweise mit Bonuszahlungen aus dem cwt-Programm der Genossenschaften gefördert. Sei Jahresanfang bis zum 6. Mai 2014 wurden Zuschüsse für den Export von 22.847 t Käse, 19.090 t Butter und 3.542 t Vollmilchpulver erteilt. Dies sind ähnliche Größenordnungen wie im Vorjahr um die gleiche Zeit. (ZMB)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen