Valio verbietet Sojaschrot

Die finnische Molkerei Valio untersagt ihren Lieferanten seit dem 1.März 2018 den Einsatz von Soja in Futtermitteln. Dies gelte für Kühe, Rinder und Kälber. Der Umstellungszeitraum für die Landwirte beträgt ein Jahr.

Die Molkerei Valio verbietet seinen Lieferanten den Einsatz von Soja. (Bildquelle: Werkbild)

Die finnische Molkerei Valio untersagt ihren Lieferanten seit dem 1.März 2018 den Einsatz von Soja in Futtermitteln.  Dies gelte für Kühe, Rinder und Kälber. Der Umstellungszeitraum für die Landwirte beträgt ein Jahr.
 
Das Unternehmen berichtet, die Umweltauswirkungen der Sojaproduktion seien nicht nachhaltig. Die Umweltschutzorganisation (WWF) berichtet dazu, dass Regenwälder gerodet werden und Savannenflächen Treibhausgasemissionen verursachen.
 
Nach Angaben der Molkerei soll das Futtermittel Raps, was in den meisten Fällen als Sojaersatz eingesetzt werde, bei einer grashaltigen Fütterung ein besseres Ergänzungsfutter für Milchkühe sein. Steffen Nienhaus

Artikel geschrieben von

Patrick Liste

Redakteur Rinderhaltung

Schreiben Sie Patrick Liste eine Nachricht

Bodenzustandsbericht: Wie humusreich sind deutsche Äcker?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen