Ernährung

Weniger Zucker in Milchprodukten für Kinder

Die Milchindustrie hat von 2016 bis 2019 den Energie- und Zuckergehalt von Jogurt- und Quarkprodukten für Kinder reduziert. Das teilt der Milchindustrie-Verband (MIV) mit.

Im Rahmend der Reduktions- und Innovationsstrategie der Bundesregierung steht unter anderem der Zuckergehalt von Lebensmitteln auf dem Prüfstand. Nun zeigen Ergebnisse eines Produktmonitorings des Max Rubner-Instituts (MRI), dass die Milchindustrie bei Produkten, die als Konsumenten insbesondere Kinder ansprechen sollen, Fortschritte gemacht hat.

Im Zeitraum 2016 bis 2019 ist der Zuckergehalt in Joghurts mit Kinderoptik um 20 Prozent gesunken und bei Quark etwa um 18 Prozent. Der Energiegehalt bei Joghurt wurde um 22 Prozent gesenkt, bei Quark um 9 Prozent. Darüber hinaus liegen die Zuckergehalte von Joghurt- und Quarkzubereitungen, die voranging Kinder ansprechen sollen, unterhalb der jeweiligen Kategorie ohne Kinderoptik.

Den vollständigen Ergebnisbericht zum Produktmonitoring des MRI finden Sie hier.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen