Herdenmanagement

Zwischenkalbezeit nicht pauschal verlängern!

Längere Zwischenkalbezeiten versprechen viele Vorteile für Leistung, Gesundheit und Fruchtbarkeit. Doch nicht für jede Kuh und nicht für jeden Betrieb.

Im Rahmen des digitalen Seminars „Im Austausch 'Längere ZKZ- ja aber...“ vom Innovationsteam Milch der Landesvereinigung Hessen berichtet Dr. Ilka Steinhöfel über die möglichen Chancen und Herausforderungen verlängerter Zwischenkalbezeit (ZKZ). Vorab unterstrich sie: Eine eindeutige Antwort pro oder kontra langer ZKZ sei wissenschaftlich noch nicht belegbar. Es gebe sowohl Untersuchungen, die Pluspunkte belegen als auch welche, die negative Folgen beschreiben.

Milcherzeuger, die bis zur ersten Besamung nach dem Kalben freiwillig länger Warten und damit die Zwischenkalbezeit verlängern, versprechen sich einige Vorteile:

  • Besserer Besamungserfolg und damit sicherere Trächtigkeit, weil nicht in der negativen Energiebilanz-Zeit besamt wird
  • Anteil der Phase mit hohem Erkrankungsrisiko rund um die Kalbung an der gesamten Laktation reduzieren
  • Längere Nutzung der Hochleistungsphase
  • ...

Die Redaktion empfiehlt

05.2019

Nur alle 500 Tage ein Kalb?

vor von Martin Kaske, Patrick Liste

12.2015

Längere Pausen rechnen sich

vor von Jana Harms, Anke Römer, Ariane Boldt, Nina Volkmann

04.2021

Die Zwischenkalbezeit verlängern – das bringt’s!

vor von Felicitas Greil, Klaus Dorsch