Futtertechnik für die Babys: Wer bietet was? Plus

Inzwischen bieten eine handvoll Firmen Flüssigfütterungen für Saugferkel an. top agrar hat recherchiert, worin sich die Anlagen unterscheiden und worauf die Hersteller Wert legen.

Flüssigfütterungen für Saugferkel liegen voll im Trend. Und das aus gutem Grund: Die Abferkelgruppen werden immer größer, sodass der Zeitaufwand für das Zufüttern von Hand immens steigt. Die Arbeitsspitzen sind oft nicht mehr zu bewältigen.

Die Ansprüche an die Technik sind hoch. Besonders wichtig: Die Anlagen müssen kleinste Futterportionen von weniger als 100 ml pro Trog ausdosieren können, damit auch bei kleineren Ferkeln keine Futterreste im Trog zurückbleiben, die verderben können. Auch die Hygiene im System muss top sein. Denn Saugferkel reagieren sehr empfindlich auf Verunreinigungen.

Mittlerweile bieten fünf Firmen Flüssigfütterungen für Saugferkel an. top agrar zeigt, worauf die Entwickler von Big Dutchman, Prüllage, Schauer, Tewe und Weda Wert legen.

Jederzeit frische Milch:

Vom Grundprinzip her arbeiten Flüssigfütterungen für Saugferkel nicht anders als Flüssigfütterungen im Maststall. Wichtig ist jedoch, dass die Ferkel jederzeit Zugang zu frischer Milch bzw. Futter haben. Denn jedes Mal, wenn die Sau ihre Ferkel zum Säugen ruft, sollten die Ferkel gleichzeitig die Möglichkeit haben, am Trog frisches Futter aufzunehmen.

Das System kann ab dem ersten Lebenstag der Ferkel eingesetzt werden. Und von Ferkelmilch über Prestarter bis hin zum Ferkelaufzuchtfutter (FAZ) lassen sich verschiedene Komponenten über die Anlagen verfüttern.

Hauptbestandteile der Anlage sind Fütterungscomputer, Anmischbehälter, Pumpe, Ringleitung und Futtertrog mit Sensor. Das Futter wird zunächst im Anmischbehälter warm angerührt und dann über den Tag verteilt an die Saugferkel verfüttert. Ein Sensor im Ferkeltrog misst kontinuierlich den Füllstand. Meldet der Sensor „leer“, pumpt die Anlage die Milch bzw. das breiige Futter aus der Ringleitung in den leeren Ferkeltrog (siehe Übersicht 1). Die kleinstmögliche Menge, die ausdosiert werden kann, liegt je nach Hersteller zwischen 30 und 150 ml je Trog.

Wie viele Anmischbehälter?

Vor der Investition muss zuerst geklärt werden, wie groß die Anlage sein muss. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie viele Anmischbehälter sind nötig?

Beim Drei-Wochen-Rhythmus müssen zeitgleich zwei unterschiedlich alte Abferkelgruppen versorgt werden. Daher sind mindestens zwei Anmisch-behälter nötig. Denn jede Altersklasse braucht ihre eigene Mischung. Die unter eine Woche alten Ferkel erhalten aus Tank A Ferkelmilch, und die älteren Tiere bekommen aus Tank B Prestarter, der z.B. mit Ferkelaufzuchtfutter (FAZ) verschnitten werden kann.

Im Ein-Wochen-Rhythmus sieht die Situation etwas anders aus. Hier stehen bis zu fünf unterschiedlich alte Abferkelgruppen im Stall. Auch hier benötigt jede Gruppe ihre eigene Mischung. Der Ferkelerzeuger kann dann aus zwei baulichen Lösungen auswählen:

  • Zum einen kann er vier bis fünf einzelne Behälter mit jeweils einer Ringleitung installieren. Dann versorgt immer ein Behälter über eine Ringleitung die entsprechende Abferkelgruppe. Diese Variante ist laut Herstellerangaben vor allem für große Sauenbetriebe mit mehr als 120 Abferkelplätzen pro Abferkelgruppe zu empfehlen.
  • Alternativ kann der Landwirt mit zwei bis drei Anmischbehältern arbeiten. Damit das System bis zu fünf unterschiedliche Mischungen ausdosieren kann, muss jeder Behälter an eine Ringleitung angeschlossen sein. Von dieser zweigen...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen