Jetzt hat sich’s ausgesummt

Fliegen im Stall sind nicht nur lästig, sondern übertragen auch viele Krankheitserreger. Um der Plage­geister Herr zu werden, empfiehlt sich ein Bündel an Maßnahmen.

Von eins auf 250 Millionen: Die­-se explosionsartige Entwicklung vollziehen die Nachkommen eines einzigen Fliegenweibchens innerhalb von nur drei Monaten! Denn aus den 1 000 Eiern, die eine einzige Fliege innerhalb ihres etwa dreiwöchigen Lebens legt, werden Larven und Puppen, bis 21 Tage später erneut ausgewachsene (adulte) Fliegen herangereift sind, die wiederum Eier ablegen. Unter günstigen Wachstumsbedingungen, wie sie in der Regel im Frühjahr und Sommer im Stall vorherrschen, kann so die Fliegenpopulation in nur drei Monaten auf 250 Mio. Plagegeister explodieren.

Die Fliegenplage ist nicht nur lästig, sondern auch gefährlich. Schließlich übertragen Fliegen als Vektor Viren und Bakterien und tragen so zur Ausbreitung von Krankheiten und Seuchen, wie z. B. Schweinepest, PRRS und Dysenterie, zwischen verschiedenen Beständen und innerhalb eines Bestandes bei. Zudem verunreinigen die Schädlinge das Futter, stressen Mensch und Tier und bewirken Leistungseinbußen.

Schweinehalter haben es in ihren Ställen überwiegend mit der Großen Stubenfliege, auch Stallfliege genannt, zu tun. Die adulten Fliegen sind 4 bis 7,5 mm groß und dunkelgrau gefärbt. Die beinlosen, hellen Larven kommen auf eine Länge von ca. 10 mm, während die Puppen 4 bis 6 mm lang und hellbraun bis fast schwarz gefärbt sind.

Neben der Stallfliege können auch Essigfliegen Probleme bereiten. Besonders in Ställen mit Flüssigfütterung auf Basis von gärenden Futterkomponenten wie z. B. CCM fühlen sich die nur 2,5 mm großen, braungelb bis schwarz gefärbten Frucht- bzw. Essigfliegen wohl. Denn ihre beinlosen, weißlichen, 6 bis 8 mm langen Larven ernähren sich überwiegend von Hefen, die sich in gärenden Futterresten bilden. Nach ein bis drei Tagen entwickeln sie sich zu 4 mm langen, dunkelbraunen Puppen, die nach etwa fünf Tagen schlüpfen. Bereits zwei Tage später ist die adulte Essigfliege geschlechtsreif und legt erneut bis zu 450 Eier ab. Ihre Lebensdauer beträgt rund zwei Wochen.

Vorbeugen und Bekämpfen:

Um der Explosion der Fliegenpopulation Einhalt zu gebieten, müssen Sie zwei Strategien gleichzeitig verfolgen: Vorbeugen und Bekämpfen.

Dabei sollen vorbeugende Maßnahmen so weit wie möglich verhindern, dass Fliegen in Ställe und Abteile eindringen und sich dort vermehren. Die Vorsorge beginnt bereits außerhalb des Stalles:

  • Beseitigen Sie mögliche Brutstätten in Stallnähe, z. B. Futterreste rund um die Silos, Kotecken auf der Verladerampe.
  • Minimieren Sie Eintragsquellen in den Stall, indem Sie z. B. Türen schnell wieder schließen oder auch Fliegengitter verwenden.
  • Verhindern Sie eine Übertragung durch das Güllesystem, z. B. durch den rechtzeitigen Austausch undichter Gülle­schieber.

Innerhalb des Stalles sollten Sie dann folgende Maßnahmen treffen, um einer Ausbreitung der Fliegen vorzubeugen:

  • Für die Eiablage bevorzugen die Fliegen organisches Material, z. B. Kot-...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.