So rechnen die Integratoren Plus

Mit welchen Kosten kalkulieren die spanischen Integratoren und wie entlohnen sie den Landwirt? Jaume Coma von der größten Integration, der Vall Company, hat es verraten.

Dass die Spanier Schweinefleisch günstiger produzieren als andere europäische Länder, ist kein Geheimnis. Doch wie genau kalkulieren die spanischen Integratoren? Jaume Coma, Direkter bei der spanischen Vall Company, kennt die Produktionskosten im Detail. Das Unternehmen gehört mit 215000 Sauen und 1,7 Mrd. € Umsatz zu den größten Integratoren weltweit.

Ansätze in der Sauenhaltung

  • Beim Sauenfutter kalkulieren die Spanier ca. 2 € günstiger als deutsche Ferkelerzeuger. Als Grund wird der um knapp 250 kg niedrigere Futterverbrauch pro Sau und Jahr genannt.
  • Deutlich günstiger scheinen auf den ersten Blick auch die Futterkosten für die Saug- und Aufzuchtferkel zu sein. Zu beachten ist hierbei aber, dass die Aufzucht in Spanien bereits bei ca. 19 kg Lebendgewicht endet.
  • Die niedrigeren Ansätze beim Kostenblock Tiergesundheit...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen