So senken Sie die Stromkosten Premium

Z u den größten Stromverbrauchern in schweinehaltenden Betrieben gehört die Lüftung.Besonders teuer wird es,wenn in den Abluftschächten 90 °-Bögen,Kanten oder Querschnittsveränderungen vorhanden sind.Denn dann nimmt der Strömungswiderstand rapide zu.Umlenkungen oder Veränderungen des Rohrdurchmessers können über Jahre hinweg gerechnet einige Tausend Mark höhere Stromkosten verursachen. Steigende Stromrechnungen verursachen aber auch Regenschutzhauben auf den Abluftschächten.Der Lüfter muss die Abluft dann nämlich wegen des größeren Gegendrucks mit einem höheren Energieaufwand ins Freie blasen.Und schließlich klettern die Stromkosten in die Höhe, wenn veraltete stromfressende Radialventilatoren eingesetzt werden. Energiesparlüfter: Geringerer Stromverbrauch Um den Stromverbrauch in Lüftungsanlagen zu senken,werden seit Jahren ausschließlich Axialventilatoren eingebaut.Diese sind robust,leistungsfähig und haben sich bestens bewährt.Sie haben jedoch einen entscheidenden Nachteil:Sie benötigen auch im unteren Drehzahlregelbereich viel Strom! Weitaus weniger Strom im abgeregelten Bereich verbraucht der Energiesparventilator.Der Ventilator zeichnet sich zudem durch seine kompakte Bauweise aus,da die Regelelektronik im Motorgehäuse untergebracht ist.Eine separate Trafo-oder Phasenanschnittsregelung, wie sie bislang bei Dreh-und Wechselstrommotoren üblich war,ist hier nicht mehr erforderlich.Der Energiesparventilator ist mit einem Gleichstrommotor ausgerüstet und kann direkt an das einphasige Wechselstromnetz angeschlossen und mit einem 0 bis 10 Volt Regelsignal oder über die Vernetzung (LON-Bus; Local Operating Network)angesteuert werden.Das erforderliche Steuerungssignal kann dabei wahlweise von einem herkömmlichen Thermostaten oder einem Klimacomputer stammen. Im Gegensatz zu einem Motor mit Kollektor und Bürsten erfolgt die Stromwendung beim Energiesparventilator nicht mehr mechanisch,sondern elektronisch und damit verschleißfrei.Der Lauf des Ventilators ist ruhiger und der Stromverbrauch im abgeregelten Drehzahlbereich wesentlich geringer,wie Übersicht 1 zeigt.Während der Energiebedarf des Energiesparventilators unter...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen