Haftung

Vor dem Kauf klären Premium

Wer auf dysenterieunverdächtige Tiere Wert legt, sollte deshalb vor dem Kauf klären, worauf sich die bescheinigte Unverdächtigkeit bezieht. Wird beim Monitoring nur kontrolliert, ob im Bestand typische Durchfallsymptome aufgetreten sind? Dann ist dies keine Garantie dafür, dass der Dysenterieerreger nicht doch im Betrieb vorhanden ist.

Sicherer ist es, wenn zudem regelmäßig Kotproben auf den Erreger der Dysenterie untersucht werden. Ist das Ergebnis negativ, kann die Unverdächtigkeit bescheinigt werden. Die Geschäftspartner sollten dann aber klären, ob damit beide Erregervarianten gemeint sind, sowohl die schwach als auch die stark...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Henning Lehnert

Redakteur Schweinehaltung

Schreiben Sie Henning Lehnert eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen