50.000 € Schaden durch Stallbesetzer Premium

Tierschützer haben Mitte Mai den Sauenstall der Gebrüder van Sleuwen besetzt. Nun verlangen die Landwirte Schadensersatz.

Mitte Mai besetzten zahlreiche Tierschutzaktivisten den Schweinestall der Gebrüder van Sleuwen im niederländischen Boxtel. Jeroen und Joan van Sleuwen haben den Aktivisten nun eine erste Schadensberechnung präsentiert. Durch die gewaltsame Besetzung der Schweineställe sei den Landwirten ein Schaden in Höhe von 30.000 bis 50.000 € entstanden, berichtet Pigbusiness. Die Schadensermittlung hat das Beratungsunternehmen DLV Advies durchgeführt. Nach Aussage von DLV-Direktor Paul Bens wollen die Schweinehalter diesen Betrag nun bei den Tierschützern einklagen.

Laut Bens ist ein...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen


von Josef Doll

Und ich behaupte

Man reiche einem nackten Mann in die Tasche ....... Die meisten dieser " Tierschützer" beziehen Hartz 4 und da ist nichts zu holen. Anders sieht es aus könnte man Peta oder Tierschutzorganisationen als >Anstiffter < in Regress nehmen . Eine Rechtsabteilung gegen diese Organisationen die ... mehr anzeigen

von Gerd Uken

Wenn ich das richtig verstanden habe

Dann muss das aber in jedem Einzelfall verklagt werden. Das bedeutet dann das verschiedene Gerichte in verschiedenen Ländern damit zu tun bekommen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen