EU-Parlament

Abstimmung über Untersuchungsausschuss Tiertransporte

Die Grünen im EU-Parlament haben das Thema Tiertransporte auf die Agenda gesetzt. Am 19. Juni soll entschieden werden, ob ein Untersuchungsausschuss zu Misständen gebildet wird.

Das Europäische Parlament (EP) wird in der nächsten Woche über die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses Tiertransporte abstimmen. Dies hat die Konferenz der Fraktionsvorsitzenden am Donnerstag in Brüssel auf Drängen der Grünen-Fraktion beschlossen. Die Abstimmung im EP-Plenum ist für 19. Juni terminiert.

Die Zahl der Tiere, die innerhalb Deutschlands zu Schlachthöfen transportiert werden, ist im Jahr 2016 gegenüber 2010 um etwa 8 Mio. nach Berechnungen des Deutschen Bundestages gestiegen.

Vor allem die grenzüberschreitenden Transporte nehmen nach Angaben des EU-Parlamentes zu:

In der EU wurden insgesamt im Jahr 2015 rd. 1,4 Milliarden lebende Tiere innerhalb der EU transportiert. Knapp 238 Mio. Lebendtiertransporte gingen über die EU-Grenzen hinaus in Drittländer.

Die vom EU-Gesetzgeber verordnete zeitliche Begrenzung der Tiertransporte innerhalb Europas auf maximal acht Stunden (zuzüglich maximal 2 Stunden Ladezeit) und ein Verbot von Langstreckentransporten über 8 Stunden, wird nicht selten mißachtet, führen die Grünen an.

Die Grünen/EFA-Fraktion setzt sich seit Langem für eine Untersuchung der Missstände bei Tiertransporten quer durch die Europäische Union ein.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Die Tierschutzbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, Susanne Mittag, kritisiert Tiertransporte aus der EU heraus.


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Positive Seiten sehen!

Vielleicht würde dieser Untersuchungsausschuß die Chance bieten, dass die nominal (also rechtlich) gleichen Vorraussetzungen in der EU auch real durchgeführt würden. Das könnte bedeuten, dass die anderen EU Länder an die Kandare genommen werden oder vielleicht sogar Deutschland ihre ... mehr anzeigen

von Renke Renken

Und wenn man

die deutschen Ferkelerzeuger weiter so torpediert, und die Ferkel dann alle aus DK, NL oder E kommen, dann werden die Transportwege auch immer länger, aber um das zu begreifen bedarf es der Fähigkeit , komplexe Zusammenhänge zu erkennen und da scheitert's bei unserer deutschen ... mehr anzeigen

von Renke Renken

Die grünen brauchen

im Hinblick auf die nächsten Wahlen wieder und wieder Themen, mit denen sie Wählerstimmen mobilisieren können, schenkt man den Umfragen glauben, sind sie z. Zt. von Stimmenpotential, welches ihnen Regierungsbeteiligung ermöglicht ein wenig weit weg, also muß man immer und immer ... mehr anzeigen

von Thomas u. Helmut Gahse GbR

Wenn immer mehr Schlachthöfe

geschlossen werden nimmt die Transportdauer zwangsweise zu.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen