Mecklenburg-Vorpommern

Afrikanische Schweinepest: Backhaus spricht über Schutzzaun zu Polen

Entgegen früherer Bekundungen des Schweriner Agrarministeriums rückt ein Festzaun an der polnischen Grenze zum Schutz vor der ASP nun doch wieder in den Bereich des Möglichen.

Mecklenburg-Vorpommern will offenbar einen Schutzzaun gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) an der Grenze zu Polen bauen. Das berichtet die "Ostsee-Zeitung" unter Berufung auf Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus.

Der Zaun soll temporär an der Grenze entlang von der Ostsee bis ins Erzgebirge aufgestellt werden, heißt es. Überraschend ist, dass Backhaus hier anscheinend seine Meinung geändert hat. Ende vergangenen Jahres sah er einen derartigen Schutzzaun noch kritisch, da er nicht so leicht aufzustellen sei. Nun sagte er, grundsätzlich sei jede Maßnahme sinnvoll, um einen Eintrag der Seuche in den Nordosten zu verhindern. Hintergrund dürfte das Heranrücken der Seuche auf bis zu 12 km an die deutsche Grenze sein

Nach Informationen des NDR soll sich Backhaus gerade mit Landräten über eine Umsetzung abstimmen, heißt es. Mecklenburg-Vorpommern hat bereits über 100 km Elektrozaun gekauft, um im Falle eines Ausbruchs das Gebiet schnell eingrenzen zu können.

Der Landesbauernverband soll einen Schutzzaun dagegen als nicht wirksam beurteilen. Allerdings habe man auch keine anderen Vorschläge, zitiert ihn die Ostsee-Zeitung.


Diskussionen zum Artikel

von Ahrend Höper

Überraschend ist, dass Backhaus...

seine Meinung dazu geändert hat, schreibt der Autor. Schön, daß der altgediente Minister in seinem hohen Alter doch noch so flexibel ist! Besser wäre, der Elektro Zaun würde schon stehen und die Grenze zu Polen würde Tag und Nacht massiv und mit allen Mitteln gegen Wildschweine ... mehr anzeigen

von Jörg Meyer

lächerlich

Zäune bauen und die Wildschweine in die andere Richtung treiben? Es wird nur eines helfen! Schießen , Schießen und nochmals schießen, Bestände reduzieren mit allen Mitteln wie Nachtsichtgeräten, wärmekameras, Blei und Schrot, Saufängen etc....alles andere ist lächerlich! NRW ... mehr anzeigen

von Marc Rollinger

Verbotschild

Liebe Politiker, stellt den Schweinen doch ein Schild mit « Betreten verboten » auf die Grenze. Bis Ihr ausdiskutiert habt, ist die ASP bereits an der dänischen Grenze angekommen. Ungeheuerlich was hier einen Verzögerungstaktik hingenommen wird bis es zu spät ist

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen