Afrikanische Schweinepest

ASP: 6 weitere Fälle in Brandenburg

Die Zahl der Funde von Wildschweinen mit positivem ASP-Befund steigt weiter. Insgesamt gibt es in Brandenburg jetzt 86 ASP-Fälle bei Wildschweinen.

Nachdem gestern neun neue Fälle von ASP-positiven Wildschweinen bestätigt wurden, kommen heute (22.10) sechs weitere hinzu. Das hat das Nationale Referenzlabor – das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) –heute bestätigt. Alle stammen aus dem ersten Kerngebiet im Landkreis Oder-Spree. Damit gibt es jetzt insgesamt 86 bestätigte ASP-Fälle beim Schwarzwild im Land Brandenburg. Der Schwerpunkt befindet sich im Landkreis Oder-Spree mit 69 Fällen. Im benachbarten Landkreis Spree-Neiße wurden 13 Funde bestätigt. Im Landkreis Märkisch-Oderland, wo das erste infizierte Wildschwein am 30.9.2020 erlegt wurde, liegt die Zahl bislang bei moderaten vier Fällen.


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen