Afrikanische Schweinepest

ASP: Kernzone komplett eingezäunt

Der Elektrozaun rund um die erweiterte Kernzone des ASP-Seuchengeschehens in Brandenburg wurde am Sonntag fertiggestellt.

Nachdem die Kernzone aufgrund neuer ASP-Funde deutlich erweitert werden musste, steht jetzt auch der entsprechende Elektrozaun. Am Sonntag wurden die letzten Kilometer um die riesige Fläche gezogen, die fast das ganze Amt Neuzelle umfasst, berichtet die Märkische Oderzeitung. Gut 58 Kilometer sei der mobile Weidezaun lang, teilte die Pressestelle der Kreisverwaltung am Sonntagabend mit. Zum allergrößten Teil stehe auch die Stromversorgung des Zaunes. Die noch fehlenden Weidezaungeräte sollen am heutigen Montag beschafft und angeschlossen werden.

Wird später durch einen festen Zaun ersetzt

Die Amtstierärztin des Landkreises Oder-Spree, Petra Senger, appellierte an die Bürger in und außerhalb der Kernzone, jede mutwillige Beschädigung dieser wichtigen Barriere zu unterlassen. Der Weidezaun sei neben der Kadaversuche ein wichtiges Element, um die Afrikanische Schweinepest einzudämmen. Er soll verhindern, dass sich Wildschweinrotten, in denen es möglicherweise infizierte Tiere gibt, weiter ausbreiten. Sie sollen im Kerngebiet bleiben, wo aktuell auch keine Forstarbeiten und Feldarbeiten erlaubt sind. Erst wenn das genaue Ausmaß des Hochrisikogebietes bekannt sei, könne der mobile Elektrozaun rund um die Kernzone durch einen festen Zaun ersetzt und mit der intensiven Bejagung der Schwarzkittel in der Kernzone begonnen werden.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Afrikanische Schweinepest

Sechs neue ASP-Fälle, Kernzone deutlich erweitert

vor von Henning Lehnert

Im gefährdeten Gebiet im Südosten Brandenburgs wurden sechs neue ASP-Fälle amtlich bestätigt. Die Kernzone wurde deutlich erweitert und eine neue Pufferzone eingerichtet.

Schweinefleischausfuhr

Schwierige Exportverhandlungen wegen der ASP

vor von Stefanie Awater-Esper

Die Bundesregierung verspricht Gespräche mit Drittländern, um den Schweinefleischexport nach dem ASP-Fall in Gang zu bringen. Der Bauernverband kritisiert die Fleischwirtschaft wegen der...


Diskussionen zum Artikel

von Gerhard Steffek

??? Geht's noch?

"Erst wenn das genaue Ausmaß des Hochrisikogebietes bekannt sei, ..." __ __ Zudem, keine Feldarbeiten! Heißt das, daß der Mais auf dem Feld stehenzubleiben hat, bis die Herrschaften einen Überblick haben? Geht's noch? Wäre es da nicht klüger den Mais, aber auch hohe ... mehr anzeigen

von Helmut Meyer

Zaun ohne Strom?

Zaun ohne Strom, könnte glatt eine Idee der selbsternannten Umweltschützer sein, klingt wie Wolfsangriffe mit Trillerpfeife abwehren.

von Andreas Gerner

Als ich noch Weideschweine hatte,

musste ich als Auflage erfüllen, die doppelt einzuzäunen. Zwei Zäune (einer durfte E sein, der andere zwingend fest). Grund damit sich Wildscheine außen und Schweine innen nicht gegenseitig mit Schweinepest anstecken können, wenn sie sich am Zaun beschnuppern. Damals gab es aber in ... mehr anzeigen

von Andreas Gerner

"Wird später durch einen festen Zaun ersetzt"

Wann später? Wartet man, bis auch außerhalb des Zauns ASP auftaucht und tauscht danach den Zaun aus? Würde zum Gesamtbild (E-Zaun ohne Strom) passen.

von Guido Müller

Grüne

bzw. alle Mitglieder der NGO`s können ja eine Menschenkette bilden, sich mit FfF- Kids abwechseln und durch ihre Anwesenheit die "nichtdeutschen" Wildschweine zurückschicken. Hier geht es auch um ZUKUNFT!! Aber bitte keine Stöckchen einsetzen, das entspräche nicht dem ... mehr anzeigen

von Stephanie Winhard

Da steht nun...

ein 58km langer Zaun aus E-Netzen ohne Strom? 58km??? Aber wehe, ich komme nicht schnell genug dazu dazu, nach dem Umkoppeln meiner Tiere den E-Zaun anbzubauen und der steht über Nacht stromlos. Wie viele Rehe, Hasen, etc. sollen sich in diesem Zaun erhängen? Oder soll da der Wolf ... mehr anzeigen

von Willy Toft

Da müssen wohl noch Wachleute mit aufpassen!

Wenn da nicht bald ordentlich aufgepasst wird, haben wir auf Jahre verloren!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen