ASP-Krisenhandbuch für Schweinehalter

Eine niedersächsische Arbeitsgruppe hat ein ASP-Krisenhandbuch für Schweinehalter entwickelt.

Sollte die Afrikanische Schweinepest (ASP) auch auf Deutschland überspringen, ist schnelles Handeln gefragt. Denn je früher und schneller das Virus erkannt und isoliert wird, desto geringer ist der volkswirtschaftliche Schaden. Das setzt allerdings voraus, dass alle Betroffenen genau wissen, wie sie im Ernstfall reagieren müssen und welche gesetzlichen Vorgaben im Krisenfall gelten.

Zu diesem Zweck hat eine niedersächsische Arbeitsgruppe ein „ASP-Krisenhandbuch für Schweinehaltungen“ erarbeitet. Der erste Teil beschreibt wichtige Verhaltensmaßnahmen für Schweinehalter im Gefährdeten Gebiet und in der Pufferzone bei einem ASP-Ausbruch unter Wildschweinen. Der zweite Teil, der sich mit Maßnahmen im Fall eines ASP-Ausbruchs bei Hausschweinen beschäftigt, soll im Laufe des Jahres fertiggestellt sein.

Das komplette Handbuch sowie alle Checklisten und Vorlagen sind online verfügbar. Sie werden laufend aktualisiert und stehen zum kostenlosen Download bereit. Die Download-Hinweise finden Sie auf der top agrar-Homepage www.topagrar.com unter "Weitere Rubriken" in der Rubrik „Heft+“, Stichwort „ASP-Krisenhandbücher.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen