top agrar plus Agrarministerium

ASP: Niedersachsen erteilt weitere Schlacht-Genehmigungen

Weitere 1.900 Schweine aus der ASP-Sperrzone dürfen zum Schlachthof. Ministerin Otte-Kinast setzt sich dafür ein, dass es weitere Ausnahmen gibt und sich die Lage für die betroffenen Höfe entspannt.

Das niedersächische Agrarministerium hat für das von der Afrikanischen Schweinepest betroffene Gebiet im Emsland eine weitere Genehmigung zur Schlachtung erteilt. Rund 1.900 Mastschweine aus der ASP-Sperrzone dürfen nach Geldern in Nordrhein-Westfalen gebracht werden.

Laut dem Ministerium gibt es positive Signale, dass in der kommenden Woche weitere Schlachtunternehmen folgen werden. Agrarministerin Barbara Otte-Kinast zeigt sich dennoch unzufrieden. Angesichts der großen Tierzahl in der betroffenen Region sei es unbedingt notwendig, dass...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.