Auch Schweizer Schweinehalter von Tierschützern angeprangert

Ähnlich ihren deutschen Kollegen sind auch die Schweinehalter in der Schweiz vor Kampagnen der Tierschützer nicht sicher. Tier im Fokus (TIF), eine Schweizer Tierrechtsorganisation, veröffentlichte in der vergangenen Woche zahlreiche Bilder aus zehn Schweizer Zucht- und Mastbetrieben.

Ähnlich ihren deutschen Kollegen sind auch die Schweinehalter in der Schweiz vor Kampagnen der Tierschützer nicht sicher. Tier im Fokus (TIF), eine Schweizer Tierrechtsorganisation, veröffentlichte in der vergangenen Woche zahlreiche Bilder aus zehn Schweizer Zucht- und Mastbetrieben. Dabei kritisierten die Tierschützer die Tierhaltung in den Betrieben und beschrieben die Schweinehaltung als „gewaltsamen“ Akt, so die Schweizer Zeitung „Blick“. Auch Betrieben, die unter bestimmten Auflagen für Label wie Naturafarm und IP Suisse produzieren, wurde vorgeworfen, die Schweine nicht artgerecht zu halten.

Ordnungsrecht: Bauern empört über die Flut neuer Vorschriften

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Regina Imhäuser

Redakteurin Schweinehaltung

Schreiben Sie Regina Imhäuser eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen