Interview

Brede: "Die Sensorfütterung ist unverzichtbar" Premium

Berater Wilfried Brede vom Service-Team Alsfeld erklärt im top agrar-Interview, wieso es wichtig ist, die Sensorfütterung zu erhalten.

Viele Landwirte befürchten das Aus der Sensorfütterung, wenn die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung geändert wird. Warum?

Brede: Seit einem EU-Audit zum Kupierverzicht fordert Brüssel, dass Schweine ihr Futter ohne Stress aufnehmen können. Deshalb wurde im Entwurf zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) der Begriff „tagesrationierte Fütterung“ gestrichen. Viele sehen auch die Sensor- als tagesrationierte Fütterung an und befürchten deshalb ein Verbot.

Was ist der Sensor, eine tagesrationierte oder eine ad libitum-Fütterung?

Brede: Bei der Sensorfütterung wird auf...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen