Fleischexporte

China: Schweinefleischimport boomt, ASP-Mutanten verunsichern

2020 sind die chinesischen Importe regelrecht explodiert. Deutschland konnte davon kaum profitieren. ASP-Mutationen sorgen in China für Verunsicherung.

China steigerte 2020 seine Schweinefleischimporte auf 5,55 Mio. t. Im Jahr davor waren es nur 3 Mio. t. Das entspricht einem Anstieg um 85 %, von dem Deutschland mit einem Plus von 5 % kaum profitierte. Wie Heribert Breker von der Landwirtschaftkammer NRW berichtet, sind die großen Gewinner Spanien, die USA und Brasilien, die ihre Liefermengen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln konnten. Auch Dänemark und Holland konnten kräftig zulegen (siehe...


Diskussionen zum Artikel

von Rudolf Rößle

Da wundert

man sich, wenn Menschen bei der Covid Impfung vorsichtig sind. Heute hat ein Wissenschaftler von jährlicher oder noch häufigerer Impfung gesprochen. Also keinen Stall bauen, sondern Pharmaaktien kaufen und damit in fünf Jahren ohne Darlehen den Stall bauen,

von Alfons Hümmer

ASP-Mutationen?

Sollte es jetzt neben Corona-Mutationen auch Mutationen von ASP-Viren geben? Gibt es diese auch schon in Europa oder gar in Deutschland? Sind diese Mutationen gefährlicher für unsere Nutztiere? Können diese Mutationen auf auf Menschen überspringen? Liebes TA-Team: Könnt ihr euch ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen