Corona-Infektionen

Danish Crown-Schlachthof in Dänemark muss schließen

Im Danish Crown-Schlachthof im dänischen Ringsted muss aufgrund von weiteren Corona-Infektionen der Schlachtbetrieb ab dem heutigen Montag für eine Woche ruhen.

Nach den ersten Corona-Infektionen bei Danish Crown in Dänemark am Standort Ringsted, wurde die Schlachtkapazität vergangene Woche im Werk halbiert (top agrar berichtete). Nach einem Corona-Ausbruch mit Dutzenden infizierten Mitarbeitern wird der Schlachtbetrieb in Dänemark nun vorübergehend geschlossen. Ab Montag steht das Schlachtband zunächst für eine Woche still. Das teilte der Fleischverarbeiter Danish Crown am Samstag mit. Damit solle versucht werden, die Infektionsketten innerhalb des Personals zu durchbrechen. Danish Crown schlachtet am Standort Ringsted rund 35.000 Schweine in der Woche.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Nach den ersten Corona-Infektionen bei Danish Crown in Dänemark am Standort Ringsted, wurde die Schlachtkapazität im Werk halbiert.

Nach Tönnies, Westfleisch, Westcrown, Willms und PHW hat sich nun auch Danish Crown zum freiwilligen Ausstieg aus den Werkverträgen entschlossen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen