Schweinehaltung

EU-Agrarkommissar will intensive Schweinezucht rückgangig machen

Mit dem Green Deal und der Farm to Fork-Strategie verbindet EU-Landwirtschaftskommissar Janusz Wojciechowski die Hoffnung, dass traditionelle Landwirtschaft wieder zur Regel wird

Der aus Polen stammende EU-Agrarkommissar kritisiert die Entwicklung der Schweinehaltung im eigenen Land. Er drückte in einem auf dem Kurznachrichtendienst Twitter am Dienstag veröffentlichten Tweet seine Sorge zum Ausdruck, dass Großmastbetriebe in der Schweinezucht mit über 1.000 Tieren die traditionelle Landwirtschaft in Polen verdrängten:

"Mehr als die Hälfte der in Polen aufgezogenen Schweine konzentriert sich auf Betriebe mit mehr als 1000 Stück. Die traditionelle Landwirtschaft wird leider durch Industriegürtel mit allen negativen sozialen und wirtschaftlichen Folgen ersetzt".

Wojciechowski: "Mit dem Green Deal Fehlentwicklungen rückgängig machen"

Gleichzeitig drückte er die Hoffnung zum Ausdruck, dass mit dem von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen angestoßenem Projekt des "Green Deal", die bäuerliche Landwirtschaft wieder...