Fachtagungen für Ferkelerzeuger

In dieser Woche veranstalten die Landwirtschaftskammer NRW und die GFS- Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung in Espelkamp, Kalkar und Ascheberg wieder ihre jährlichen Fachtagungen für Sauenhalter. Die Besucher erwarten interessante Informationen rund um die Ferkelproduktion.

Tipps für Ferkelerzeuger. (Bildquelle: Heil)

In dieser Woche veranstalten die Landwirtschaftskammer NRW und die GFS- Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung wieder ihre gemeinsamen Fachtagungen für Sauenhalter. Den Auftakt macht am Dienstag (9.01.18) die Vortragsveranstaltung im Hotel Dreimädelhaus in Espelkamp. Einen Tag später, am Mittwoch, folgt dann die Veranstaltung mit gleichem Programm im Wunderland Kalkar. Und den Abschluss bildet am Donnerstag (11.01.18) die Informationsveranstaltung im Restaurant Clemens August in Ascheberg. Die Tagungen beginnen jeweils um 13 Uhr und enden voraussichtlich gegen 17 Uhr.
 
Traditionell beginnen die Veranstaltungen mit aktuellen Informationen der GFS. Anschließend widmen sich Tierärzte des Schweinegesundheitsdienstes NRW der Frage, was bei der Betreuung und Behandlung chronisch kranker Schweine zu beachten ist. Ab wann wird es tierschutzrelevant? Ein weiteres Schwerpunktthema sind Stalleinbrüche. Zunächst erläutern Juristen die rechtlichen Hintergründe, bevor ein Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer Beispiele gibt, wie Sie Ihren Stall vor unbefugtem Zutritt schützen können.

Im zweiten Teil der Veranstaltung stellen Tierärzte des Schweinegesundheitsdienstes NRW den vielbesprochenen "Vierten Weg" als Alternative zur betäubungslosen Kastration vor. Anschließend berichten Wissenschaftler der Uni Bonn über den Forschungsstand bei der Zucht auf Gesundheit und Wohlbefinden. Zum Abschluss erläutert ein Schweinehalter, wie er durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit Transparenz schaffen und das Vertrauen der Bürger in die Nutztierhaltung zurückgewinnen will.
 
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Artikel geschrieben von

Henning Lehnert

Redakteur Schweinehaltung

Schreiben Sie Henning Lehnert eine Nachricht

Arbeiten auf einer 840.000-Hektar-Farm

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen