Ferkelwache senkt die Verlustrate

Die Ferkelwache ist eine der einfachsten und effizientesten Maßnahmen, um Ferkelverluste zu senken. Das erklärte Professor Steffen Hoy von der Justus-Liebig-Universität Gießen am vergangenen Freitag vor Schweinehaltern in Ulm.

Die Ferkelwache ist eine der einfachsten und effizientesten Maßnahmen, um Ferkelverluste zu senken. Das erklärte Professor Steffen Hoy von der Justus-Liebig-Universität Gießen am vergangenen Freitag vor Schweinehaltern in Ulm.
„Eine längere Schicht während des Abferkelns ist einfach und für jeden durchführbar. Damit lassen sich die Tierverluste um 2 bis 4 % senken“, erklärte der Wissenschaftler auf der Fachtagung, die gemeinsam von den Landratsämtern Alb-Donau-Kreis und Heidenheim, den VLF der beiden Landkreise und dem Erzeugerring für Qualitätsschweine Ulm-Göppingen-Heidenheim veranstaltet wurde.
Der Einsatz einer Ferkelkiste sowie die orale Gabe von Energietrunks hätten im Versuch keinen Einfluss auf die Verlustrate gezeigt. Die Beifütterung der Ferkel in der Abferkelbucht mit dem so genannten Cup-System trage nach den ersten vorliegenden Ergebnissen zwar dazu bei, die Verluste zu senken. Allerdings würden vor allem mittelschwere Ferkel davon profitieren, kleine Ferkel holten ihren Gewichtsrückstand dagegen nicht mehr auf.

Artikel geschrieben von

Silvia Lehnert

Redakteurin SÜDPLUS

Schreiben Sie Silvia Lehnert eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen