Aus der Wirtschaft

"Ultra"

ForFarmers mit neuem Mastschweinefutter

Mit "Ultra" hat das Futtermittelunternehmen ForFarmers ein neues Mastschweinefutter herausgebracht. Es gibt drei verschiedene Fütterungskonzepte.

Das Futtermittelunternehmen ForFarmers hat mit „Ultra“ ein neues Mastschweinefutter mit drei verschiedenen Fütterungskonzepten auf den Markt gebracht. „Ultra Magna“ soll vor allem eine hohe Futteraufnahme garantieren sowie das Leistungspotenzial der Tiere ausschöpfen. Mit „Ultra Vital“ will ForFarmers den Fokus auf eine gesunde und effiziente Mast legen. Und „Ultra Prima“ soll dem Mäster ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Neben einem hohen täglichen Wachstum sorge Ultra auch für eine bessere Darmgesundheit, weniger Aggressivität und eine geringere Verlustrate, betont das Unternehmen.Das Futtermittel für Mastschweine soll zudem einige ernährungsspezifische Innovationen enthalten. Dazu zählen der „Vitamin B-Komplex“, der „Darm-Protektor“, der „Zell-Protektor“, der „Faser-Faktor“, der „Wachstums-Faktor“ und der sogenannte „Relax-Faktor“. Diese seien auf die Zunahmen, die Effizienz und das Tierwohl der Schweine ausgerichtet.

Das Ultra-Futtersortiment wurde vom Nutrition Innovation Centre (NIC) von ForFarmers entwickelt und in 50 Betrieben mit insgesamt mehr als 50.000 Mastschweinen getestet. Dabei wurden nach Angaben von ForFarmers mindestens 14 g höhere Tageszunahmen, eine um 0,02 verbesserte Futterverwertung sowie niedrigere Verluste von 0,3 %-Punkten erreicht.

Weitere Infos unter www.forfarmers.de/ULTRA oder unter 0 44 47/ 80 80.

Niederlande diskutieren über Halbierung des Viehbestandes

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Caroline Jücker

Volontärin Schweinehaltung

Schreiben Sie Caroline Jücker eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen