Fünfter MKS-Ausbruch in Bulgarien

Im Südosten Bulgariens wurde die Maul- und Klauenseuche jetzt in einem fünften Dorf entdeckt. Betroffen ist ein Betrieb mit 22 Kühen, 63 Bullen, 145 Schafen, 109 Ziegen und 12 Schweinen. Alle Tiere wurden unverzüglich gekeult. Auf das Seuchengehöft war man im Rahmen von Routineuntersuchungen aufmerksam geworden.

Im Südosten Bulgariens wurde die Maul- und Klauenseuche jetzt in einem fünften Dorf entdeckt. Betroffen ist ein Betrieb mit 22 Kühen, 63 Bullen, 145 Schafen, 109 Ziegen und 12 Schweinen. Alle Tiere wurden unverzüglich gekeult. Auf das Seuchengehöft war man im Rahmen von Routineuntersuchungen aufmerksam geworden. Nach zwölf Jahren Seuchenfreiheit wurden in Bulgarien von Dezember bis Februar insgesamt drei MKS-Fälle entdeckt. Der vierte Ausbruch im Dorf Kirovo nahe der türkischen Grenze liegt keine drei Wochen zurück.