Fleischexport

Fleischwirtschaft: German Meat mit neuem Beiratsvorsitzenden

Die Exportförderungsorganisation German Meat wählte Jan-Bernd Stärk zum Nachfolger von Bernd Wirtz. Stärk sieht den Export als Basis der Wertschöpfung für die heimische Landwirtschaft.

Der Beirat von German Meat hat einen neuen Vorsitzenden. Wie die Exportförderungsorganisation der deutschen Fleischwirtschaft in der vergangenen Woche mitteilte, ist Jan-Bernd Stärk zum Nachfolger von Bernd Wirtz gewählt worden. Der neue Beiratsvorsitzende ist 37 Jahre alt und als Leiter Export Osteuropa und Drittland bei der Westfleisch in Münster tätig. „Der Export ist eine wichtige Säule zur ganzheitlichen, nachhaltigen Vermarktung und Basis der Wertschöpfung für unsere heimische Landwirtschaft“, betonte Stärk. Es sei daher gerade in der aktuellen Krisensituation unabdingbar, die wegen Afrikanischer Schweinepest (ASP) und Aviärer Influenza verlorenen Märkte schnell wieder zu öffnen und neue Drittlandsmärkte auch für Rind und Geflügel zu erschließen. Dafür sei ein zeitnaher Dialog auch auf höchster politischer Ebene zwingend erforderlich.