Alle 4038 Mastschweine des ASP-Ursprungsbetriebs sind gekeult. Die bisherigen Blutuntersuchungen bei Haus- und Wildschwein ergaben keinen Hinweis auf eine Virsuverschleppung.

Der Handel erwartet von der neuen Bundesregierung Bewegung für den Umbau von Tierwohlställen. Lidl-Manager Steeb und Prof. Grethe über Tierwohlfinanzierung, Kennzeichnung und die Rolle des Staates.

Wie schon Agrarkommissar Wojciechowski im Oktober lehnt auch die EU-Kommission Hilfen für den Schweinemarkt ab. Litauen hatte versucht, den Politikern die Dramatik auf dem Markt zu vermitteln.

Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast informierte sich in der Versuchsstation für Schweinehaltung in Wehnen über aktuelle Forschungsprojekte der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Schwarzwild, dass in den ASP-Restriktionszonen in Mecklenburg-Vorpommern erlegt wird, darf vorerst nicht verwertet werden. Die Jäger erhalten pro erlegtem Stück 100 € Entschädigung.

Es liegt nicht am Markt, dass die Veredeler so frustriert sind und zunehmend aufgeben. Es sind die Auflagen, die Perspektivlosigkeit sowie der fehlende politische und gesellschaftliche Rückhalt.