Infos über Verstöße gegen das Lebens- und Futtermittelrecht in neuem Internetportal

In Niedersachsen ist ein neues Internetportal online gegangen, mit dem sich Verbraucher über Verstöße gegen das Lebensmittel- und Futtermittelrecht informieren können.

In Niedersachsen ist ein neues Internetportal online gegangen, mit dem sich Verbraucher über Verstöße gegen das Lebensmittel- und Futtermittelrecht informieren können. Wie das Landwirtschaftsministerium in Hannover vergangene Woche mitteilte, können die Verbraucher anhand dieser Informationen prüfen, ob und mit welchem Mangel Lebensmittel oder Lebensmittelbetriebe beziehungsweise Futtermittel bei der amtlichen Überwachung aufgefallen sind. In das Portal würden die Überwachungsbehörden der Landkreise, kreisfreien Städte und der Region Hannover sowie das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) Untersuchungsergebnisse zu Lebens- oder Futtermitteln einstellen, wenn ein Grenzwert überschritten werde, erläuterte das Ministerium. Ebenso würden bei Betriebskontrollen erkannte Mängel veröffentlicht, wenn die Verstöße bedeutend seien oder wiederholt festgestellt würden und ein Bußgeld in Höhe von wenigstens 350 € zu erwarten sei. Das neue Internetportal ist dem Landwirtschaftsministerium zufolge über die Adresse www.Verstoesse.Lebensmittel-Futtermittel-sicherheit.Niedersachsen.de sowie über seine eigene Homepage erreichbar. (AgE)


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen