Prämie

Initiative Tierwohl zahlt 3.000 € an weitere 316 Schweinehalter

Die Initiative Tierwohl (ITW) schüttet eine weitere Einmalzahlung von 3.000 € aus. Sie soll bei den 316 Schweinehaltern landen, die trotz Audit bisher leer ausgegangen waren.

Die Initiative Tierwohl (ITW) wird weiteren 316 ITW-Schweinehaltern eine Einmalzahlung von 3.000 € auszuzahlen. Insgesamt handelt es sich um rund 1 Mio. €, die aus den Einzahlungen aller an der ITW teilnehmenden Lebensmittelhändler während des Programms 2018-2020 stammen, teilt die ITW am Freitag mit. Ursprünglich waren die Gelder für die Auszahlungsansprüche der Landwirte in der ausgelaufenen Programmphase reserviert, wurden jedoch nicht abgerufen, heißt es weiter.

Bereits seit Anfang 2021 erhielten die meisten am Programm 2021-2023 teilnehmenden schweinehaltenden Betriebe, die bis Ende Juni 2021 ein ITW-Programmaudit erfolgreich bestanden haben, eine Einmalzahlung von jeweils 3.000 €. Das Budget hierfür ging aus einer auf 50 Mio. € begrenzten Sonderzahlung der Schwarz-Gruppe (Lidl und Kaufland) hervor.

Auch wenn die allermeisten Betriebe die Prämie erhielten, konnte diese an 316 Betriebe nicht ausgezahlt werden, obgleich sie ein vor dem 30. Juni 2021 bestandenes Audit vorweisen konnten, räumt die ITW ein. Gemeinsam mit ihren Partnern aus dem Handel ermöglicht die ITW diesen Betrieben nun dennoch die Einmalzahlung von 3.000 €. Das wurde in den zuständigen Gremien der ITW beraten und am Freitag beschlossen.

Die betreffenden Landwirte müssen nicht aktiv werden, da die ITW die Auszahlung ohne Antrag o.ä. vornimmt, heißt es bei der ITW weiter. „Wir sind sehr froh, dass wir nun auch den restlichen 316 Betrieben die Einmalzahlung ermöglichen können. Dies ist sicherlich eine gute Unterstützung für den Start in die 3. Programmphase der ITW “, erklärt Robert Römer, Geschäftsführer der ITW.


Mehr zu dem Thema