ISN-Mitgliederversammlung

ISN diskutiert über Schweinehaltung der Zukunft

„Schweinehaltung 2020 - Weichenstellung für das nächste Jahrzehnt?!“ Unter diesem Motto steht die diesjährige Mitgliederversammlung der ISN.

Aus Sicht der ISN steht die Schweinehaltung in Deutschland zu Beginn des neuen Jahrzehnts am Scheideweg. Die nächsten Jahre werden für die Zukunft und Existenz der Schweinebetriebe entscheidend sein, heißt es bei der ISN. Offen sei zum Beispiel, wie Betriebe trotz zunehmender gesetzlicher Auflagen und gesellschaftlicher Anforderungen bestehen oder sich im internationalen Wettbewerb weiterentwickeln könnten. Auch stellten sich viele Landwirte die Frage, wann es endlich mehr Planungssicherheit gebe. Das Motto der diesjährigen ISN-Mitgliederversammlung am 11. Februar in der OsnabrückHalle lautet deshalb: „Schweinehaltung 2020 - Weichenstellung für das nächste Jahrzehnt?!“

Antworten darauf erhoffen sich die Veranstalter unter anderem von Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, die direkt zu Veranstaltungsbeginn ausführlich auf die anstehenden politischen Weichenstellungen eingehen wird. Aus dem Blickwinkel verschiedener Marktakteure soll das Veranstaltungsthema dann auf dem Podium weiter diskutiert werden. Einen Einblick aus Sicht eines Fleischverarbeiters gibt dabei Hans-Ewald Reinert, geschäftsführender Gesellschafter des Wurstherstellers „The Family Butchers“. Die Schlachthofseite wird vertreten durch den Leiter der Abteilung Landwirtschaft bei Tönnies, Dr. Wilhelm Jaeger, sowie dem Einkaufsleiter Landwirtschaft bei Westfleisch, Heribert Qualbrink. Für die Erzeugerseite wird der ISN-Vorsitzende Heinrich Dierkes Stellung beziehen.


von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Zukunft

Es werden, in den nächsten Jahren, einschneidende Veränderungen auf die Landwirtschaft in unserem Land zu kommen. Durch die "Klima-Hysterie" und die zunehmende Sensibilität der Verbraucher werden immer mehr Forderungen an die Betriebe gestellt. Dabei wird die Frage nach der Zukunft ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen