Afrikanische Schweinepest

Kreis Soest: Gefundene Wildschweinkadaver ASP-frei Premium

Mit großer Sorge haben Bauern und Jäger am Wochenende Nachrichten per WhatsApp verfolgt, wonach im Kreis Soest mehrere Wildschweinkadaver entdeckt wurden.

In den Sozialen Netzwerken machte am Samstag die Nachricht die Runde, dass im Raum Anröchte/Warstein vier verendete Wildschweine gefunden wurden. Die Sorge unter Bauern und Jägern vor der Afrikanischen Schweinepest ist groß.

Nun geben der Veterinärdienst des Kreises Soest und das Chemische- und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Westfalen in Arnsberg Entwarnung: Vier von fünf gefundenen Kadavern sind danach definitiv weder mit...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Willy Toft

Das wäre sonst der Super- Gau!

Holzauge sei wachsam, die Transporte im Kofferraum von sonst woher muss zurzeit unterbleiben, wir müssen unbedingt den Status erhalten!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen