Informationsmaterial

Neue DLG-Merkblätter zu Fütterung und Tierwohl beim Schwein

In den zwei neuen Merkblättern der DLG geht es um den Einfluss der Fütterung auf das Tierwohl. Sie sollen Landwirten und Fütterungsberatern als Nachschlagewerk dienen.

Die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) hat zwei neue Merkblätter zum Thema „Fütterung und Tierwohl beim Schwein“ veröffentlicht. Neben dem aktuellen Wissensstand zu diesem Thema seien auch praktische Erfahrungen aus der konventionellen und biologischen Schweinehaltung in die Informationsblätter eingeflossen, wie die DLG in einer Pressemitteilung schreibt. Im Teil A (DLG-Merkblatt 463) gehe es um den Einfluss von „Futter, Fütterung und Faserstoffversorgung“. Der Teil B (DLG-Merkblatt 464) behandele das Thema „Wasserversorgung und Futterhygiene“. Die DLG empfiehlt beide Merkblätter als Nachschlagewerke für Fütterungsberater und Landwirte.

Vielseitiges Themenspektrum

Die Fütterung habe laut DLG einen großen Einfluss auf das Tierwohl. In den neuen Merkblättern werde dabei gezielt auf Definitionen der gebräuchlichen Begriffe wie z.B. Tierwohl oder Tierverhalten eingegangen. Das übliche Verhalten werde darüber hinaus genau beschrieben und erläutert, wie dieses messbar ist. Ebenso werde auf Verhaltensabweichungen eingegangen. Dazu gibt es Empfehlungen für die Vermeidung solcher Abweichungen, z.B. in Form von Futtervorlagestrategien oder dem Einfluss von Einzelfuttermitteln.

Zudem werden auch die verschiedenen Faserstoffe vorgestellt sowie deren Wirkung beschrieben. Hierdrauf aufbauend erläutern die Autoren auch den Nutzen von zusätzlichem Beschäftigungsfutter. Darüber hinaus gibt es konkrete Empfehlungen zu Konservierung, Behandlung, Haltbarkeit und Fermentation von Futtermitteln.