Interview

Neue Reflexionsgruppe: EU nimmt Probleme im Schweinesektor unter die Lupe

Die EU-Kommission hat eine Reflexionsgruppe Schweinfleisch ins Leben gerufen. Leiterin Brigitte Misonne erklärt im Interview, wie die Gruppe dem Schweinesektor aus der Krise helfen will.

Die EU-Kommission hat eine Reflexionsgruppe Schweinfleisch ins Leben gerufen, um die Probleme des Sektors zu besprechen und Lösungsansätze mit allen beteiligten Akteuren zu entwickeln. top agrar hat die Leiterin der Abteilung „tierische Produkte in der General­direktion Landwirtschaft der EU-Kommission“, Brigitte Misonne, zu den Zielen der Initiative befragt.

Sie leiten die Reflexionsgruppe Schweinefleisch. Was verbirgt sich dahinter?

Misonne: Die EU ist der weltweit zweitgrößte ­Schweinefleischproduzent und der größte Exporteur von Schweinefleisch. Doch der Sektor steht vor enormen Herausforderungen. Die ­Probleme sind bekannt: ­Covid-19, der rückläufige China-Export, die Aus­breitung der ­Afrikanischen Schweinepest und steigende Futter- und Energiekosten, die der ­Ukraine-Krieg nochmals ­beschleunigt....

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?