Österreichische Schweinefleischproduktion höher als Verbrauch

In Österreich betrug der Selbstversorgungsgrad bei Schweinefleisch im vergangenen Jahr 108 %. Das geht nach Angaben der Statistik Austria aus den Versorgungsbilanzen für die wichtigsten tierischen Erzeugnisse hervor.

Schweinehälften (Bildquelle: Schweinehälften)

In Österreich betrug der Selbstversorgungsgrad bei Schweinefleisch im vergangenen Jahr 108 %. Das geht nach Angaben der Statistik Austria aus den Versorgungsbilanzen für die wichtigsten tierischen Erzeugnisse hervor. Im vergangenen Jahr haben die Landwirte in Österreich insgesamt 925.407 t Fleisch für den in- und ausländischen Markt produziert. Der Pro-Kopf-Verbrauch an Fleisch schrammte dabei mit 99,7 kg nur knapp an der 100-kg-Marke vorbei, die 2009 erreicht worden war.

Auch im Ausland erfreuten sich die Produkte der österreichischen Landwirtschaft den Statistikern zufolge großer Beliebtheit. So wurden 491.800 t Fleisch exportiert. Haupthandelspartner für den Agrar- und Lebensmittelsektor waren die EU-Mitgliedstaaten mit einem Anteil von 84 % bei den Importen und 78 % bei den Exporten. (AgE)


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen