Schweinemarkt

VEZG-Schweinenotierung: Preismisere hält an

Die Misere am Schlachtschweine- und Ferkelmarkt hält weiter an. Dazu der aktuelle top agrar-Marktkommentar. Verärgert zeigt sich auch Jörn Ehlers vom Landvolk.

Die deutliche Preissenkung der vergangenen Woche hat die Lage am Schweinemarkt kaum verändert. Wie soll sie auch, wenn die Schlachtkapazitäten fehlen? Immerhin scheint sich die Lage regional dadurch zu entspannen, dass Tönnies in Rheda nun deutlich mehr zerlegen kann.

Insgesamt bleiben die Überhänge und die Schlachtgewichte aber hoch. Im Fleischverkauf wurde die Preissenkung offenbar eins zu eins weitergegeben. Die VEZG hat die Notierung gestern (25.11.) unverändert bei 1,19 €/kg SG stehen.

Trauerspiel am Ferkelmarkt

Das Trauerspiel am Ferkelmarkt setzt sich fort. Die Notierungen geben bundesweit zwischen drei und fünf Euro je Tier nach. Die Einstallbereitschaft ist gering und wird durch Koppelgeschäfte gestützt. Freie Ferkelpartien sind aktuell kaum abzusetzen. Die weiteren Aussichten sind unsicher.

Aktuelle Schlachtschweine- und Ferkelnotierungen + Teilstückpreise

------------

Ehlers: "Wo bleiben Wertschöpfung und Wertschätzung?"

von Alfons Deter

„Die Maske ist gefallen! Für uns Schweinehalter und Landwirte zeigen die großen Akteure des Lebensmittelhandels zwei Gesichter, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Für die Öffentlichkeit „liebt man Lebensmittel“ und setzt sie ins rechte Licht, aber wir, die Erzeuger dieser...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Joachim Rukwied, Klaus Mugele und Hans-Benno Wichert haben mit Vertretern von EDEKA Südwest, Kaufland sowie der Müller Gruppe und Vion Crailsheim über die Krise am Schweinemarkt gesprochen.

Die Bauern reagieren mit einem Brief auf das Schreiben der Vorstandsvorsitzenden der deutschen Supermärkte. Diese hatten eine Diffamierung und Diskreditierung beklagt. Unglaublich, sagt der DBV.


Diskussionen zum Artikel

von Hans Spießl

ja die Leistungsträger

anstatt die ohnehin überflüssigen nicht Systemrelevanten Bio Bauern mit Geldern der 2. Säule der GAP vollzupumpen hier wäre Hilfe, finanzielle Unterstützung gefragt.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen